Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Nach Kategorie Filtern
Camper
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Wissenswertes

Kitesurfen Sardinien » Der Parkplatz war besetzt

Valledoria haben wir heute ganz neu entdeckt, von unten herauf

Gleich in der Früh sind wir heute aufgebrochen nach Valledoria unserem Lieblingsspot zum Kitesurfen auf Sardinien. Allerdings wurde auf dem Parkplatz wo wir immer stehen ein Jahrmarkt aufgebaut, so mussten wir eine alternative finden.

Für Porto Pollo war heute und besonders morgen sehr starker Wind angesagt. Des bedeutet in Valledoria ist auch guter Wind. Deshalb sind wir gleich zu unserem Lieblingsspot aufgebrochen.

In ca. 1,5 Stunden waren wir nach einem kurzen Stop beim Supermarkt und im China City auf unserem vertrauten Parkplatz angekommen. Wind war auch schon da, doch auch noch etwas anderes.

Fünf Tage Jahrmarkt

Der Parkplatz war komplett voll mit LKWs, in denen sich Fahrgeschäfte für einen Jahrmarkt versteckten. Es wurde gerade alles aufgebaut und bleibt laut Nachfrage für fünf Tage hier stehen, somit genau über Pfingsten.

Ja aber wo sollen wir den jetzt parken? Hm gut dann doch mal Richtung Campingplatz und davor war ja irgendwie so eine Kitestation und auch ein Parkplatz. Schauen wir uns des mal an. Als wir dort ankamen waren wir doch ein gutes Stück weiter unten im Fluss und den Kite starten könnte vorne auf der kleinen Wiese gehen.

Wir haben dann noch bei der Kitestation nachgefragt ob wir auch gleich hier aufbauen können, weil sonst alle immer mit dem Boot auf die gegenüberliegende Sandbank gefahren werden.

Es ist kein Problem, baut ruhig auf. Gesagt getan und los gings in die coole Flachwasser Lagune.

Kitesurfen in Valledoria von unten

Vom Kite starten her ist es bisschen tricky auf dem kleinen Wiesenstück, aber geht auch. Dann gleich reingesprungen von dem kleinen Beton Steg und los gings. Einfach super Flachwasser überall.

Hier unten ist vielleicht bisschen weniger Wind als oben und durch eine kleine Schilfinsel wird der Wind teilweise abgedeckt, aber sonst ist es viel breiter und rauffahren kann man ja trotzdem super.
Und das Beste ist alle sind oben und prügeln sich um den kleinen Platz und hier unten hast du alles für dich allein zum Kitesurfen, herrlich.

So sind wir ganz rauf zwischen alle andern und wieder runter wo Platz ist. Um die Insel herum und hinter den Inseln war auch super Flachwasser zum springen. Der 13er Edge ist einfach super zum Fahren, alles ist im Chillmodus.

Bis die Sonne untergeht

Alle waren heute draußen und hatten eine fetzen Gaudi am Wasser. Der Kitespot Valledoria ist immer wieder einfach genial, vor allem heute haben wir ihn mal wirklich komplett erkundet.

Als die Sonne schon sehr tief Stand sind unsere Männer noch raus für eine Abendsession und ich hab mir die Kamera geschnappt. Und als die Sonne kurz vorm untergehen war sind noch coole Fotos entstanden.

Wir hatten einen tollen Kite Tag in Valledoria und morgen soll noch etwas mehr Wind kommen, dann wird der 9,5er ausgepackt. Deshalb jetzt schnell ab ins Bett, dass wir morgen fit sind.

Eine gute Nacht und bis morgen.

Unsere Empfehlung

Kitesurfen auf Sardinien

Der 1. Kitereiseguide für Sardinien

Jetzt gibt es neben der im Buchhandel erhältlichen gedruckten Version auch eine SPEZIAL EDITION.

  • alle Seiten sind in Farbe
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei Sabrinita
  • Nur solange der Vorrat reicht

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Unsere Empfehlung

Kitefoil Beginner Guide

Der Kitefoil Beginner Guide führt dich mit über 60 Bildern und Übungen step by step in die Welt des Foils ein.

  • Welches Board und Foil brauche ich?
  • Wie lerne ich schneller durch die richtige Mastposition?
  • Mit welchen Übungen beginne ich?
  • Was sind die häufigsten Fehler die ich verhindern sollte?

Das und vieles mehr findest du im Kitefoil Beginner Guide.

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Auch interessant?
Kitespot Cape Drepano Karte, Griechenland

Kiten am Cape Drepano

Etwa 15 Minuten östlich von der Rion-Antirion Brücke bei Patras, zieht sich eine lange, schmale Landzunge in den Golf von Korinth, das Cape Drepano. Seinen interessant klingenden Namen, Drepano, erhält

Weiterlesen »
Wer schreibt hier?

Mein Name ist Sabrina und ich bin leidenschaftliche Kiterin. Ich berichte über coole Kitespots, lustige Erfahrungen und gebe Tipps rund ums Thema Kitesurfen und Kitefoilen. 

kiteprinzess | hydrofoilgirl | kreativjunky

Jetzt bist du gefragt

Warst Du schon auf Sardinien beim Kiten? Hast du Anregungen, Ergänzungen, Erlebnisse oder Tipps zum Thema? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Du fandest den Beitrag hilfreich oder unterhaltsam? Dann kannst du ihn gerne weiterempfehlen. Ich bin dir für diese Unterstützung dankbar!

Einfach weitersagen

Mehr zum Thema

  • Pin mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.