VERSANDKOSTENFREI ab 60€ DE und AT ab 100€ CH und EU

Mehr zeigen…

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Nach Kategorie Filtern
Camper
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Unkategorisiert
Wissenswertes

Mehr zeigen…

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Nach Kategorie Filtern
Camper
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Unkategorisiert
Wissenswertes
Kitespot Puzziteddu Sizilien von Einfach Kiten

Kiten in Puzziteddu

Der berühmte Wellenspot im Südwesten von Sizilien

Der bekannte Wellenspot zum Kitesurfen liegt relativ einsam im Südwesten der Insel Sizilien und ist 10 Kilometer östlich von der Stadt Mazara del Vallo. Eine Bucht westlich liegt der Ferienort und gleichnamige Spot Kartibubbo und das Capo Granitola mit dem prägnanten Leuchtturm und östlich findest du den Ort Tre Fontane.

Der ursprüngliche Name des Ortes war „Pozzo“, was Brunnen bedeutet und auf die zahlreichen Brunnen der Gegend hinweist. So heißt auch der Nachbarort Tre Fontane übersetzt: „Drei Brunnen“. Auf sizilianisch heißt Pozzo = Puzzu und Puzziteddu bedeutet kleiner Brunnen. Zusätzlich heißt die Gegend auch „Dune di Pozzitello“. Von den Locals wird er auch liebevoll Puzzi genannt.

Vor allem im Winter gibt es bis zu 4 Meter Wellen, die je nach Windrichtung von einem der beiden vorgelagerten Riffe gebildet werden und so einen der besten Wavespots auf Sizilien zum Kitesurfen hervorbringen. In den Sommermonaten sind die Wellen kleiner und so ist der Spot auch für Freestyler Kiter und Anfänger interessant.

NEUER Kitereiseführer im Shop !
Ab sofort ist unser fünfter Kitereiseführer: “Kitesurfen auf Sizilien” in unserem Online-Shop erhältlich.

Auf einen Blick
Standort Campobello di Mazara, Trapani
Kiterevier kleine bis große Wellen
Stehrevier ja, je nach Tide und Wellengröße
Könnerstufe Sommer: Alle Könnerstufen, Winter: Profis
Kitestation ja
Windrichtung Mistral (W), Ponente (W), Libeccio (SW), Ostro (S), Scirocco (SO), Levante (O), Thermik
beste Zeit ganzjährig, je nach Anforderung, 250 Tage Wind im Jahr
Spezial Große Wellen im Winter
Übernachten Parkplatz, Unterkunft, Campingplatz
Freistehen unauffällig

Das Kiterevier

Die ca. 500 Meter langen Bucht besteht aus feinem Sand und wird von einer Böschung und Düne vom Land abgetrennt. Je nach Jahreszeit und Tide kann der Strand nur sehr schmal oder sehr breit sein. Vor allem im Winter liegen viele Stöcke, Seegras und anderes am Strand und er ist sehr schmal und wild. Seit 2018 liegt am westlichen Ende des Strandes ein altes Boot an der Küste, welches immer mehr vom Sand und dem Meer zerstört wird. Teilweise liegen Teile davon am Strand verteilt.

Jeweils an den Enden der kleinen Bucht sind Felsen an der Küste, die mal mehr, mal weniger aus dem Wasser schauen. Nach Westen biegt die Küste nach Nordwesten ab und geht in den Spot Kartibubbo über und nach Osten führt die Küste fast parallel weiter nach Tre Fontane ist aber sehr felsig. An Land begleitet dich oberhalb der Böschung eine Sandstraße, die teilweise Einbuchtungen zum Parken bietet und führt dich bis nach Tre Fontane. Sie kann aber sehr weich und uneben sein, achte auf den Untergrund.

Innerhalb der Bucht findest du ein sandiges, breiteres Stehrevier, welches sich vom Frühjahr bis in den Herbst auch für Schulungen eignet, da die Wellen dann kleiner sind. Am besten ist der Bereich vor dem Reef Point und der gleichnamigen Kiteschule. Vom Juni bis September, aber besonders im Juli und August sind viele Badegäste am Strand, so dass du auf den Kitechannel der Schule zurückgreifen solltest. Vor dem Puzziteddu Surf Club ist auch ein Wassersportstrand ausgeschrieben, aber es gibt keinen wirklichen Korridor, so dass es zu Diskussionen kommen kann.

«···»

Jeweils an den Enden der Bucht gibt es ein Riff, welches je nach Wind und Jahres­zeit für unterschiedlich gute Wellenbedingungen sorgt. Das westliche Riff ist der „Granito Point“ (Name des Kaps) und das östliche heißt „Reef Point“(Name der Kiteschule). Der Granito Point beginnt bereits an der Küste und zieht sich dann hinaus aufs Meer, wobei der Reef Point erst nach ca. 60 Metern beginnt und in einem breiten Bogen im Meer liegt. So entsteht innerhalb des Riffs ein idealer Bereich für Anfänger und Freestyler, vorwiegend bei Mistral (NW). Die schönen, sauberen, meist lang laufenden Wellen gibt es bei Mistral (NW). Nach einer Flaute dauert es, bis sich die Wellen wieder aufbauen.

Mit dem Twintip und Surfboard sind die beiden Riffe tief genug zum drüber fahren. Allerdings sind die Felsen besonders westlich teilweise nur sehr knapp unter Wasser. Deshalb achte auf den Untergrund und erkunde das Gebiet. Gerade mit dem Foilboard solltest du in der Mitte der Bucht ins Wasser gehen und hinaus dragen, so dass du keine Felsen erwischt oder im Sand stecken bleibst. Achte auf den Stehbereich auf der Karte und die Felsen knapp unter Wasser.

Der Wind

An diesem Spot funktionieren alle Windrichtungen bis auf Tramontana (N) und Grecale (NO). Beide sind offshore und der Grecale kommt nicht wirklich an. Der Spot ist gut bei Levante (O), Ostro (S) und Libeccio (SW), wobei diese seltener am Spot wehen. Am häufigsten sind der Mistral (NW), Ponente (W) und Scrirocco (SO). Alle bringen gute Bedingungen für Wellen. Der Mistral ist für Wellen vor allem im Winter der beste Wind und sie kommen schön lang gezogen über das Reef Point Riff. Du kannst sie teilweise weit bis nach Tre Fontane abreiten. Der Ponente bringt auch Wellen und er folgt dem Scirocco, allerdings sind sie nicht so sauber wie bei Mistral. Die Wellen bei Scirocco sind auch sehr schön, aber nicht so lang gezogen und einfach zu fahren wie bei Mistral.

Der Mistral ist sideoff, allerdings wird er im Sommer thermisch unterstützt und das sorgt dafür, dass er mehr auf West dreht. Am späten Nachmittag kann der Mistral teilweise auf Tramontana (N) drehen. Er weht ca. eine halbe Stunde und hört dann auf. Deshalb lieber runter vom Wasser oder Rescue Service von Kiteschule nutzen. Wenn die Nordwestthermik nicht allzu stark ist, dann ist die Lagune die bessere Wahl. Wenn die Wellen im Sommer zu klein sind, dann kannst du weiter nach Tre Fontana fahren oder gleich weiter nach San Giorgio.

Im Winter weht häufiger der Scirocco und bringt große, starke Wellen. Hier kann es sich lohnen, nach Tonnarella auszuweichen. Dort ist der Wind zwar stärker, aber die Wellen sind kleiner. Der Scirocco ist in Puzziteddu meist stärker als in der Lagune .

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.windy.com zu laden.

Inhalt laden

Geeignet für

Vom Frühjahr bis in den Herbst, wenn die Winde leichter und die Wellen kleiner sind, dann bietet der Spot gute Bedingungen zum Anfangen und Aufsteigen. Auch Freestyler und nicht Wellenkiter kommen auf ihre Kosten. In der anderen Hälfte des Jahres, wenn die Wellen größer und die Winde stärker sind, ist der Spot nur für erfahrene Kitesurfer geeignet.

Kiteschule in Puzziteddu

Am Spot gibt es die Wassersportstation ASD Reef. Sie unterrichten Kitesurfen, Wingfoilen, Windsurfen und Kitefoilen. Zusätzlich bieten sie Verleih, einen Rescue Service an und betreiben den Kitechannel. Für eine Tagesgebühr kannst du die Infrastruktur der Station nutzen und sie haben ganzjährig geöffnet. Unterrichten tun sie aufgrund der Bedingungen aber meist nur von April bis Oktober. Die Schule gehört zum Windresort, welches unterschiedliche Unterkünfte anbietet, direkt hinter dem Spot. Westlich davon, direkt bei der Straße ist das Puzziteddu Surf Center. Es ist ein Kiteclub, bei dem du Mitglied sein musst.

Verhalten am Spot

Von Juni bis September solltest du den Kitechannel von ASD Reef benutzen und besonders bei viel Andrang am Wochenende oder im Juli und August nicht zwischen den Badegästen starten. Vor dem Kiteclub steht ein Schild, dass der Strand ein Wassersportstrand ist. Ob dies reicht, um im Zweifel einer Strafe zu entgehen, ist nicht sicher. Genaueres erfragst du diesbezüglich vor Ort. Ansonsten gelten die allgemeinen Vorfahrts- und Verhaltensregeln, ein freundliches Miteinander und gegenseitige Rücksichtnahme. Hinterlasse den Strand sauber, achte auf Pflanzen, Tiere und respektiere die Natur.

Beste Zeit

An diesem Spot findest du das ganze Jahr über gute Bedingungen zum Kiten. Laut der Windstatistik gibt es 250 Windtage im Jahr. Aber je nach dem, ob du Anfänger, fortgeschrittener Kiter oder Profi bist, suchst du ihn am besten zu unterschiedlichen Jahreszeiten, Bedingungen und persönlichen Vorlieben auf.
Zwischen Herbst und Frühjahr können die Wellen bis zu 4 Meter hoch werden und die Winde Mistral und Scirocco sind stärker als im Sommer. Dann finden erfahrene Wellenkiter ideale Bedingungen. Vom Frühjahr bis in den Herbst sind die Winde schwächer, werden aber ab ca. März thermisch unterstützt und so kannst du auf die Vorhersage immer ein paar Knoten dazugeben. In dieser Zeit sind die Wellen auch schön, aber viel kleiner. Dann werden auch Freestyler, Freerider und Anfänger einen coolen Spot finden.

Parken und Übernachten

Am Spot gibt es nicht viele Parkmöglichkeiten. Die erste liegt gleich rechts, wenn du die Küste erreichst, auf einem kleinen Hügel neben einem Sandweg auf einer Wiese. Parke möglichst platzsparend, dass mehrere Autos einen Platz finden. Ansonsten kannst du nach links weiter fahren und entlang der Sandstraße parken, aber nur wenn sie breit genug ist oder es eine Einbuchtung gibt und man weiterhin durchkommt. Parke auch hier möglichst platzsparend. Das Parken vor dem Bereich beim Kiteclub ist für Camper nur eingeschränkt möglich. Es gibt ein entsprechendes Schild. Bei allen Plätzen hast du deinen Camper relativ gut im Blick. Beim Windresort gibt es einen Parkplatz für Gäste, allerdings sind Camper nicht erwünscht.

Wir haben beide Male unauffällig auf dem Wiesenparkplatz übernachtet und es gab keine Probleme. Manche standen entlang des Sandweges, weshalb es jetzt wahrscheinlich teilweise eingeschränkt ist. Deshalb ist es wichtig, dass du dich, wenn du dort ein, zwei Nächte bleiben möchtest, mehr im Hintergrund hältst, so dass Tagesgäste und Locals ihren Parkplatz bekommen. Knapp 1,5 km entfernt gibt es einen Campingplatz mit Pool. Ob dieser noch geöffnet hat, musst du vor Ort ausprobieren. Die nächsten Campingplätze liegen ca. 10 km östlich an der Küste oder westlich am Fluss.

Umgebung

Der Strand liegt einsam und der nächste Ort sind Granitola Torretta der Tre Fontane. Der schöne Sandstrand ist ideal für Kinder und beim Windresort gibt es einen kleinen Spielplatz. Für Nichtkiter kann der Strand zu einsam sein, wenn sie keinen Wassersport ausüben oder einen Tag am Meer lieben. Dadurch, dass der Strand wild ist, können in der Nebensaison auch Hunde an den Strand. Im Sommer ist es zu heiß. Du kannst den Abend bei einem perfekten Sternenhimmel ausklingen lassen. Für mehr Action fährst du nach Mazara del Vallo.

Vor Ort gibt es im Sommer Mülleimer. Weitere Ausstattung findest du bei dem Kiteclub oder ASD Reef/Windresort mit Duschen, Schatten, Sonnenschirmen und Liegen. Wobei du beim ersten Mitglied sein musst. Ansonsten solltest du selbst mit WC und Wasser ausgestattet sein.

No Wind Action

Die schöne Bucht mit dem wilden Strand liegt einsam und ladet wunderbar für einen Strandtag ein. Ideal, um die Riffe mit dem Schnorchel oder SUP zu erkunden. Auch für Kinder ist der Stehbereich und feine Sand ideal. Zusätzlich kannst du einen schönen Strandspaziergang bis zum Faro Capo Granitola machen oder die Küste nach Tre Fontane erkunden.

Zwischen Mazara del Vallo und Puzziteddu findest du den schönen Riserva Naturale Lago Preola e Gorghi Tondi, er ist ideal zum Wandern und Fahrradfahren. Oder du tauchst im archäologischen Park von
Selinunt in die Geschichte ein. Besuche auch den sehr kleinen Ort Granitola Torretta mit einer tollen Küste und die Altstadt von Mazara del Vallo, die auch Kasbah genannt wird. Noch mehr Infos findest du in unserem Kitereiseführer: Kitesurfen auf Sizilien, der voraussichtlich im Frühjahr 2024 veröffentlicht wird.

Mein Tipp

Der besondere Kitespot bietet dir je nach deinen Vorlieben und deiner Könner­stufe unterschiedliche Bedingungen für einen tollen Kitetag. Auch unterschiedliche Kitetypen kommen gerade vom Frühjahr bis in den Herbst auf ihre Kosten, wenn der Spot nicht nur große Wellen bietet. In dieser Zeit wird der Wind auch von der Thermik unterstützt und ist meist stärker als in der Vorhersage.

Der Spot liegt sehr einsam, aber trotzdem bist du relativ schnell in der nächsten größeren Stadt Mazara del Vello. Er ist ideal, um die Natur zu genießen, auch wenn teilweise viel Müll herumliegt. Kinder werden einen tollen Strandtag haben und Nichtkiter sollten das Meer lieben, oder sie besuchen die Umgebung.

Vor Ort gibt es eine Kiteschule, eine Bungalowunterkunft speziell für Wassersportler und einen Kiteclub. Zusätzlich wirst du das ganze Jahr auf andere Kitesurfer und Wasser­sportler treffen. Ideal für einen Austausch. Sollten die Bedingungen am Spot nicht ideal sein, dann hol dir bei der Kiteschule Tipps für den nächsten passenden Spot in der Umgebung.

Die Beschreibung ist ein Auszug aus unseren Kitespotbeschreibungen im Kitereiseführer: Kitesurfen auf Sizilien, der voraussichtlich Anfang 2024 veröffentlicht wird. Für noch ausführlichere Infos zum Spot, noch viele weitere Kitespots und nützliche Tipps zur Insel und Anreise hast du jetzt schon die Möglichkeit den Kitereiseführer vorzubestellen und einen 30€ Einfachkiten Gutschein zu gewinnen.

Puzziteddu
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Unsere Empfehlung

Kitesurfen auf Sardinien

Unser erster Kitereiseführer ganze Neu, Sardinien in der 2. Ausgabe

Unser neuer Kitereiseführer: Kitesurfen auf Sardinien ist in unserem Kiteshop erhältlich.

  • 60 Kitespots und Infos auf 400 Seiten
  • Mit farbigen Kitespotfotos
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei uns

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Unsere Empfehlung

Der KITEreiseguide fürs griechische Festland

Ab sofort ist unser zweiter KITEreiseführer: Kitesurfen in Griechenland in unserem Shop erhältlich.

  • 40 Kitespots und Infos auf 480 Seiten
  • Mit farbigen Kitespotfotos
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei uns

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Unsere Empfehlung

Unser Kitefoilkurs

Ab sofort findest du unsere deutschsprachige KITEfoilvideoschulung in unserem Mitgliedsbereich.

  • 6 deutschsprachige Videos
  • Einzelvideos oder komplettes Kurspaket
  • 1 Jahr lang unbegrenzten Zugang
  • für Anfänger und Aufsteiger

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Unsere Empfehlung

Der KITEreiseguide für Kroatien

Ab sofort ist unser dritter Kitereiseführer für Kroatien in unserem Online-Shop erhältlich.

  • 30 Kitespots
  • Mit farbigen Kitespotfotos
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei uns

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Unsere Empfehlung

Der KITEreiseguide für Portugal

Ab sofort ist unser vierter Kitereiseführer für Portugal in unserem Online-Shop erhältlich.

  • Erschienen: Februar 2023
  • mit 50 Kitespots
  • Mit farbigen Kitespotfotos
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei uns

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Unsere Empfehlung

Der KITEreiseführer für Sizilien

Ab sofort findest du unseren fünften Kitereiseführer für Sizilien in unserem Online-Shop zum vorbestellen.

  • Voraussichtlich wieder 30 Kitespots
  • Mit farbigen Kitespotfotos
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei uns

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Auch interessant?
Kitespot Lo Stagnone Sizilien von Einfach Kiten

Kiten in Lo Stagnone

Am westlichen Ende von Sizilien, zwischen Trapani und Marsala, bildet sich durch die vorgelagerte Isola Grande die große und weltweit, zum Kitesurfen, bekannte Flachwasserlagune Lo Stagnone. Der Name bedeutet, einfach

Weiterlesen »
Titelbild Kitesurfen Spanien

Kitesurfen in Spanien

Im Jahr 2023 sind wir richtig Fleißig. Im Frühjahr ist Portugal und die 2. Ausgabe von Sardinien erschienen. Zusätzlich schreiben wir gerade am Sizilien Kitereiseführer, der voraussichtlich Ende 23 Anfang

Weiterlesen »
Wer schreibt hier?

Mein Name ist Sabrina und ich bin leidenschaftliche Kiterin. Ich berichte über coole Kitespots, lustige Erfahrungen und gebe Tipps rund ums Thema Kitesurfen, Kitefoilen und das Leben im Camper.

kiteprinzess | hydrofoilgirl | kreativjunky | Teilzeitnomade

Jetzt bist du gefragt

Warst Du schon in Puzziteddu Kiten? Was sagst du zum Kitesurfen auf Sizilien? Hast du Anregungen, Ergänzungen, Erlebnisse oder Tipps zum Thema? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Du fandest den Beitrag hilfreich oder unterhaltsam? Dann kannst du ihn gerne weiterempfehlen. Ich bin dir für diese Unterstützung dankbar!

Einfach weitersagen

Mehr zum Thema

2 Responses

  1. Hi Sabrina,

    Danke für deinen tollen Beitrag.

    Hast du auch Infos über die Mücken Situation in dem Resort direkt am Strand von Puzziteddu?
    Wie ist es im März April?
    Wireman dann schon von dem Moskitos aufgefressen oder kann man auch ohne Anti Brumm abends draußen sein?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Kitti

    1. Hi Kitti,

      vielen Dank für dein liebes Feedback.
      Also wir waren jetzt schon im April, Mai, Juni, July, Dezember und Januar dort und hatten eigentlich nie Probleme mit Mücken.
      Ich muss aber auch dazu sagen, dass wir meistens guten Wind hatten und mit dem Wohnmobil auch im Wind standen und somit die Mücken auch schlecht fliegen konnten.

      Viele Grüße
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter abonnieren
und 5 Euro Gutschein sichern!​

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Danke für deine Anmeldung. Bitte einmal in deinem Postfach noch die Anmeldung bestätigen.

*Nicht kombinierbar mit anderen Angeboten und Gutscheinen. Einmalig einlösbar bis 14 Tage nach Bestätigung der Anmeldung ab einem Einkaufswert von 50 €.