Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Nach Kategorie Filtern
Camper
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Wissenswertes

Kiten im Süden von El Gouna

Der ideale Kitespot zum Hydrofoilen in Ägypten

Wenn man an Ägypten und Kiten denkt, dann gibt es vier große Orte die fallen, Hamata, Somabay, Hurghada und El Gouna. Zu letzterem möchte ich euch den südlichsten Kitespot vorstellen.

El Gouna ist einer der Top Reiseziele in Ägypten. Es ist eine extra für Touristen angelegte Stadt, 30 Min überhalb von Hurghada und lässt dein Kiterherz höher schlagen. 

Wenn wir durch die Straßen von El Gouna schlendern, dann erinnert mich des alles immer an einen Thementeil vom Europapark. Alles ist schön hergerichtet und sauber und entführt einen in die Welt von 1001 Nacht.

Auch wenn die Realität in Ägypten nicht so aussieht, den direkten Vergleich hat man mit Hurghada. So ist es doch auch mal schön in diese Welt einzutauchen, ohne, dass man ständig mit „My friend, sorry, come in, super Preis“ schon fast in den Laden gezehrt wird. 

Wir waren, wie in meinem Erlebnisbericht geschildert, dass erste mal direkt in El Gouna. Und konnten den südlichsten Kitespot von El Gouna genauer unter die Lupe nehmen.

Auf einen Blick
StandortEl Gouna, Ägypten
KiterevierKappelwasser
StehrevierSandbänke
KönnerstufeAlle Könnerstufen
KitestationOsmosis Kitestation
WindrichtungNordostwind
beste ZeitApril-Nov
SpezialGroße Sandbank
SpottippHydrofoil Spot
ÜbernachtenHotel, Appartement

Das Kiterevier

Gleich vor dem Hotel Labranda Club Paradisio in El Gouna erstreckt sich dieses riesige Kitegebiet, welches du höchstens, mit den Kitern des Mövenpick hotel teilen musst.

Direkt am Strand liegt eine ca. 80 Meter breite Sandbank, die bei Ebbe trocken läuft. So kannst du je nach Wasserstand und Windrichtung fast am Strand starten.

Nur Vorsicht, direkt am Ufer ist der Wind böig, da die Kitestation etwas im Windschatten liegt, aber die Beachboys vom Osmosis helfen dir beim starten und landen.

Gleich nach der 80 Meter breiten Sandbank kommt ein tiefer Channel der oberhalb von einer Sandbank und unterhalb von einem kleinen Riff unterteilt wird. Über beide kann man bei Flut drüber fahren, bei Ebbe ist bei dem Riff etwas Vorsicht geboten.

Danach geht der Channel noch weiter und geht in eine riesige Sandbank über, die man garnicht an einem Tag komplett abfahren kann. Beide Sandbänke sind Stehtief und laufen auch bei Ebbe nicht trocken.

Die Windrichtung

Im Winter kommt der Wind mehr aus dem Norden, im Sommer mehr aus dem Nordosten. Somit ist er im Winter böiger, ähnlich wie in Porto Pollo, wo er auch übers Land muss. Im Sommer wird dies besser und weiter draußen merkt man dies nicht mehr.

Geeignet für

Grundsätzlich kann jeder egal ob Anfänger oder Profi an diesem Kitespot Kitesurfen gehen. Allerdings ist der Spot direkt vor der Kitestation nicht für blutige Anfänger geeignet.

Deshalb gibt es einen zweiten Kitespot auf der riesigen Sandbank, der für Anfänger und Aufsteiger alles bietet was du benötigst. Die Kitestation Osmosis fährt dich hierfür, mit Booten hinaus auf die Sandbank und wenn du sicher hin und her fahren kannst, dann kannst du eigenständig wieder zurück an Land fahren.

Auf diese Weise bleibt der Channel und der obere Teil der Sandbank, den Fortgeschrittenen Kitern und Profis zum üben, ohne das du auf Anfänger Rücksicht nehmen musst. Sicherlich auch ein Vorteil gegenüber den anderen Spots in El Gouna.

Der Channel ist ideal zum Anfangen mit dem Hydrofoilboard. Ich habe dort mit dem Foilen angefangen und hab riesige Fortschritte gemacht.

Aber auch das Waveboard ist ein guter Begleiter, für die nicht zu verachteten Wellen überhalb und östlich des kleinen Leuchtturms.

Kitestation

Der Spot wird von der Kitestation Osmosis betreut, diese stehen dir mit Rat und Tat zur Seite und bieten für jede Könnerstufe das passende.

So kannst du zum Kiten anfangen oder dich betreuen lassen. Es gibt einen super Rescue Service, der dir auch einfach nur beim Kitestarten bei Leichtwind hilft. Du kannst Top gepflegtes Material ausleihen, so ist vom Twintip übers Waveboard bis zum Foilboard alles vor Ort.

Für dein eigenes Material gibt es eine Storage Box direkt am Strand und eine super Süßwasserstation zum auswaschen deines vom Salzwasser gequälten Hab und Guts.

Genauere Informationen zur Kiteschule und Station von Osmosis findest du hier.

Beste Zeit

Wir waren im Januar dort und dann musst du dich bis April darauf einstellen, dass der Wind noch sehr frisch ist. Dafür ist viel Platz und man ist fast alleine auf dem Wasser unterwegs.

Ab April wird es dann wärmer und der Wind wird konstanter, dafür sind wieder mehrere Leute unterwegs, was du aber höchstens am Kitestrand merkst. Draußen ist genug Platz für alle.

Der Wind ist grundsätzlich das ganze Jahr da, allerdings wird er verstärkt und konstanter in den heißeren Monaten, da da noch die Thermik mit einsetzt.

Übernachten

Grundsätzlich kann jeder zur Kitestation Osmosis kommen, egal ob du im Hotel Club Paradisio bist oder nicht. Du musst dich nur an der Rezeption des Hotels anmelden.

Das Hotel Club Paradisio ist schön, erfüllt alle Ansprüche und das Essen schmeckt gut. Allerdings würde ich beim nächsten mal entweder woanders wohnen, oder nicht mehr All Inclusive nehmen, höchstens Frühstück. Ich bin einfach nicht der Pauschalurlaubertyp. 😛 Dies musst du aber für dich selbst entscheiden.

Die Umgebung

El Gouna bedeutet übersetzt die Lagune und ist ein künstlich angelegtes kleines Venedig direkt am Roten Meer. Der Unternehmer Samih Sawiris lies es 1989 extra für den Tourismus erbauen.

Wenn du ein Apartment oder eine Villa in diesem Ort kaufst, dann geht es nach 100 Jahren wieder zurück an El Gouna. Des ist der Deal.

Der immer weiter wachsende Ort, bietet dem Besucher alles was man braucht. Mit seinen Ortsteilen Downtown, Abu Tig Marina, New Marina ist es eine kleine Perle, die trotz des Tourismus ihren Charme hat.

Kein Wind

Sollte es mal keinen Wind geben, dann kannst du am El Gouna eigenen Wakeboardlift deine Runden drehen. Auch das Golfen kannst du auf der Driving-Range des Steigenberger Hotel ausprobieren.

Was sich Unterwasser so Abspielt erlebst du beim Tauchen oder Schnorcheln. Zusätzlich kannst du auch mit Delfinen schwimmen. Es gibt viele Möglichkeiten dir die Zeit zu vertreiben und es gibt genug Angebot, welches überall groß ausgeschrieben wird.

Mein Tipp

Ägypten war bis jetzt des Land, an dem ich die meisten Fortschritte gemacht hab. Sei es 2011 mit dem Twintip oder 2017 mit dem Foilboard. Es ist immer eine Reise wert und bei weitem nicht so unsicher wie es uns immer Verkauft wird.

Der Kitespot im Süden von El Gouna, steht den anderen Kitestationen im Norden in nichts nach. Die Kitestation ist zwar nicht so groß, dafür ist es Familiärer. Aber auf alle Fälle ist er ideal zum Hydrofoilen, sei es zum Einsteigen oder einfach weiter machen.

Somit wenn du Foilen lernen willst und genug Platz, guten Rescue Service und eine familiäre Stimmung suchst, dann fahr zur Osmosis Kitestation, am Strand vom Club Paradisio.

El Gouna
Unsere Empfehlung

Kitesurfen auf Sardinien

Der 1. Kitereiseguide für Sardinien

Jetzt gibt es neben der im Buchhandel erhältlichen gedruckten Version auch eine SPEZIAL EDITION.

  • alle Seiten sind in Farbe
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei Sabrinita
  • Nur solange der Vorrat reicht

inkl. MwSt

Gerne schicke ich sie dir kostenlos, als Buchsendung zu.
Versand innerhalb Deutschland

Auch interessant?

Ab in den Norden

Am 15. August 2016 sind wir in den Norden gestartet. Unser Endziel war erstmal Fehmarn, doch dazwischen mussten wir noch viele Stop’s bewältigen. Nachdem wir wiedermal gemütlich den ganzen Tag

Weiterlesen »

Ein Werkstattmartyrium

Angefangen hat alles 2015 als das Wohnnix bei der Fahrt nach St Peter Ording wegen Getriebeschaden stehen blieb. Damals ahnten wir noch nicht, dass wir im Mai 2016 immer noch

Weiterlesen »
Wer schreibt hier?

Mein Name ist Sabrina und ich bin leidenschaftliche Kiterin. Ich berichte über coole Kitespots, lustige Erfahrungen und gebe Tipps rund ums Thema Kitesurfen und Kitefoilen. 

kiteprinzess | hydrofoilgirl | kreativjunky

Jetzt bist du gefragt

Warst du schon in Ägypten oder El Gouna? Was sind deine Erfahrungen mit diesem Ort? Hast du Anregungen, Ergänzungen, Erlebnisse oder Tipps zum Thema? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Du fandest den Beitrag hilfreich oder unterhaltsam? Dann kannst du ihn gerne weiterempfehlen. Ich bin dir für diese Unterstützung dankbar!

Einfach weitersagen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Unser Kitefoilcamp 2019

  • 5 Tage intensives Foiltraining von früh bis spät
  • eigenes Hydrofoil für jeden Schüler
  • TOP Trainingsgebiet in El Gouna, Ägypten, inkl. Servicepaket
  • lerne Ägypten jeden Tag auf eine neue Art kennen
  • 2 GIRLScamp und 2 SENIORcamp Termine
Bleib immer INformiert

Du möchtest immer die neuesten Kitereisentipps und Beiträge erhalten und kein Schnäppchen oder neuen News verpassen?

Melde dich gleich an!