Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Nach Kategorie Filtern
Camper
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Wissenswertes

Der wichtigste Trick im Kitesport

Diesen Trick solltest du als erstes auf dem Wasser beherrschen

Besonders zu Beginn gibt es beim Kitesurfen viel zu lernen und auszuprobieren. So ist sicherlich für jeden das passende dabei, doch es gibt den einen Trick, den jeder beherrschen sollte, der im Wasser unterwegs ist. 

So gibt es Freestyle, Wavekiten, Freeride oder Kitefoiling. 

Matte oder Tubekite, Twintip mit Schlaufen oder Boots, Waveboard strapless oder mit Schlaufen, Hydrofoilboard strapless oder mit Schlaufen und wer weiß was sonst noch alles auf den Markt kommt. 

Mit allen Boardarten und Techniken gibt es unzählige Tricks und Moves die du lernen kannst, oder schon super beherrscht. 

Die einen konzentrieren sich hauptsächlich auf Unhocked Tricks, die anderen wollen einfach Hoch hinaus und batteln sich dort. 

Es wird Gedown- und gekitelooped. Manche wollen einfach nur die Wellen bezwingen und die Natur spüren und die anderen fliegen einfach gern bei Leichtwind übers Wasser.

Der eine Trick

Doch egal was deine Vorlieben sind oder werden. Egal welchen Trick du übst und dann endlich schaffst.

Der wichtigste Trick ist der Bodydrag.
WARUM? Weil du nur so wieder gut zu deinem Board, oder an Land kommst. Oder einfach sicher weg vom Strand, um sicher starten zu können. Zusätzlich gibt er dir Sicherheitgegenüber dem Kite

Kurz erwähnen möchte ich natürlich noch das Self Rescue. Dieses Manöver ist genauso wichtig, ist aber die Stufe nach dem Bodydrag.

HINWEIS

Vergiß bitte die Boardleash, die macht mehr kaputt, als das sie dir hilft. Auch wenn es am Anfang noch so verlockend ist eine zu benutzen, aber am besten lernst du einfach den Bodydrag, dann brauchst du sie eh nicht.

Wie du ihn sicher lernst

Heutzutage gibt es unzählige Kitespots an denen geschult wird, manche sind etwas schwieriger manche leichter. Hier kommt es drauf an was du möchtest. Wie du am besten mit dem Kitesurfen anfängst hab ich bereits in einem anderen Beitrag zusammengefasst. 

Doch wie du den Bodydrag am besten lernst ist eigentlich ganz einfach, im tiefen Wasserund des möglichst am Anfang. 

Ich sag immer, mach es dir am Anfang nicht zu einfach und lerne das Kitesurfen im tiefen Wasser. Auf diese Weise bist du später besser für jeden neuen Kitespot gewappnet, egal ob Stehbereich oder tiefes Wasser.

Kitesurfen lernen im tiefen Wasser:

  • du kannst den Bodydrag
  • du weißt genau was es heißt, wenn der Kite ins Wasser fällt – SCHWIMM (und lernst ziemlich schnell es zu vermeiden :P)
  • unbekannte Kitespots ohne Stehbereich sind kein Problem, weil dir das tiefe Wasser vertraut ist
  • weniger Verletzungsgefahr

Trotz Stehbereich Bodydragen

Egal wie du das Kiten lernst, konzentriere dich auf den Bodydrag. Besonders wenn du im Stehbereich das Kitesurfen lernst. Es ist super in Ägypten anzufangen. Das Wasser ist warm, der Wind konstant und du kannst stehen. 

Für die ersten Startversuche ist dies super. Doch dann solltest du dich ins tiefe Wasser wagen oder einfach nicht mehr den Boden berühren. Ansonsten erwischt du vielleicht eh nur eine dieser A…muscheln 😛

Ich persönlich mache eigentlich immer den Bodydrag, wenn ich mal das Board verloren hab, auch wenn das Wasser nur Knietief ist. Zum einen ist es angenehmer als gehen und zum anderen berühre ich nichts am Boden, wie Steine, Seegras, stachelige Tiere. 😛

Deshalb lass uns gemeinsam diesen besonderen Trick fördernErmutige Anfänger dazu diesen Trick ausgiebig zu üben, oder gehe jetzt selbst ins tiefe Wasser zum Bodydragen, es gibt dir die nötige Sicherheit für eine coole, facettenreiche Kitekarriere

Der erste Schritt für mehr Sicherheit im Wasser.

Unsere Empfehlung

Kitesurfen auf Sardinien

Der 1. Kitereiseguide für Sardinien

Jetzt gibt es neben der im Buchhandel erhältlichen gedruckten Version auch eine SPEZIAL EDITION.

  • alle Seiten sind in Farbe
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei Sabrinita
  • Nur solange der Vorrat reicht

inkl. MwSt

Gerne schicke ich sie dir kostenlos, als Buchsendung zu.
Versand innerhalb Deutschland

Auch interessant?

Kiten in Stintino

Der Kitespot Stintino liegt an der westlichen Landzunge  von Sardinien und süd-östlich von seinem Namensgeber dem Ort Stintino an einer langgezogenen Bucht die bis Porto Torres reicht. Die Landzunge von

Weiterlesen »

Simssee: Leichtwindkiten

Heute sind wir aufgebrochen, um bei Ostwind den Simssee von Pietzing aus zu entdecken.  Am frühen Nachmittag machten wir uns auf den Weg, um bei strahlendem Himmel den Simssee westlich von Rosenheim auszuprobieren.  Kurz vor Pietzing bogen wir links Richtung Badestrand, wo sich

Weiterlesen »
Wer schreibt hier?

Mein Name ist Sabrina und ich bin leidenschaftliche Kiterin. Ich berichte über coole Kitespots, lustige Erfahrungen und gebe Tipps rund ums Thema Kitesurfen und Kitefoilen. 

kiteprinzess | hydrofoilgirl | kreativjunky

Jetzt bist du gefragt

Was sagst du zum Thema Bodydrag? Beherrscht du ihn? Hast du Anregungen, Ergänzungen, Erlebnisse oder Tipps zum Thema? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Du fandest den Beitrag hilfreich oder unterhaltsam? Dann kannst du ihn gerne weiterempfehlen. Ich bin dir für diese Unterstützung dankbar!

Einfach weitersagen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Unser Kitefoilcamp 2019

  • 5 Tage intensives Foiltraining von früh bis spät
  • eigenes Hydrofoil für jeden Schüler
  • TOP Trainingsgebiet in El Gouna, Ägypten, inkl. Servicepaket
  • lerne Ägypten jeden Tag auf eine neue Art kennen
  • 2 GIRLScamp und 2 SENIORcamp Termine
Bleib immer INformiert

Du möchtest immer die neuesten Kitereisentipps und Beiträge erhalten und kein Schnäppchen oder neuen News verpassen?

Melde dich gleich an!