Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Nach Kategorie Filtern
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Wissenswertes

Kitesurfen lernen

Wo fange ich am besten mit dem Kiten an?

Oft werde ich gefragt, wo fängt man eigentlich am besten mit dem Kiten an. Wo fahre ich hin, was kann ich tun um ideal Kiten zu lernen. Dann überlegt man, ja in Brasilien, Ägypten, am Neusiedler See, im Sommer oder Winter, oder einfach gleich ums Eck? Ja wo den eigentlich?

Oft verläuft ein Dialog recht ähnlich:

„Was du kitest? Ich hab das schon oft gesehen und es schaut super aus, aber das ist doch voll gefährlich?“

„Naja, wenn du das Kitesurfen von Grund auf lernst und du dich deinem Können entsprechend verhältst ist es relativ sicher. Heutzutage ist das Safety-System der Kites sehr gut und bei richtiger Verwendung auch recht sicher.“

„Ja und wie ist Kitesurfen so?“

„Es ist das beste was ich je tun konnte. Es hat mein Leben verändert.“

„Ja und wo gehst du dann kiten?“

„Überall am Land im Wasser im Schnee. Das macht es so besonders, weil es so vielfältig ist.“

„Hm wo kann ich Kitesurfen am besten lernen?

Der perfekte Kitespot

Nun hab ich mich intensiver mit der Frage beschäftigt und auch gleich eine kleine Umfrage gestartet mit: Wo hast du Kiten gelernt und wie wars? Es kamen ein paar Antworten in die unterschiedlichsten Richtungen und Erfahrungen.

Und dann ist mir klar geworden, es gibt nicht den perfekten Platz, diesen idealen Spot zum Kitesurfen lernen. Dort wo immer der perfekte Anfängerwind weht, wo genug Platz ist zum Aufbauen, wo sonst kein Kiter am Wasser ist, wo man in Ruhe sein Material beherrschen lernen kann, der gleich um die Ecke liegt und möglichst günstig zum Erreichen ist.

Die Kiteschule macht`s

Natürlich gibt es Orte, die sich mehr zum Anfangen eignen als andere, doch ein großes Kriterium ist beim besten Spot eine gute Kiteschule. Daher ist es grundsätzlich egal wo du das Kiten lernst, WICHTIG ist, das die Kiteschule dir das nötige Knowhow vermittelt.

So kannst du eine gute von einer schlechten Kiteschule unterscheiden:

  1. Keine großen Gruppen, maximal vier Schüler pro Kitelehrer.
  2. Offizielle Kiteschule VDWS, IKO
  3. Ausführliche Theorie
  4. Detaillierte Material Erklärung
  5. Eingehen auf deine Könnerstufe
  6. Genaue Preisabsprache, um Missverständnisse zu vermeiden
  7. Gute Rescue Möglichkeiten

Nach einem Kurs ist es das wichtigste das du den Kite beherrscht und ein paar Meter mit dem Board gefahren bist.

Diese Könnerstufe kannst du nach ca. 6 Stunden Kitekurs erreichen, doch lass dich nicht entmutigen wenn du 8 Stunden brauchst.

Danach kannst du selber weiter üben, jedoch niemals allein. Wenn du einen schnelleren Fortschritt möchtest, ist es hilfreich noch einmal einen Kitelehrer zu nehmen, um Fehler auszubessern und Tips zu erhalten.

Und noch eine Warnung

Wenn du deine ersten Meter sicher in beide Richtungen zurückgelegt hast, bist du dem Kitesport verfallen und wirst zukünftig deine Urlaube nach Kitespots ausrichten, dein Geld für Kitematerial ausgeben und ständig den Wind checken.

Aber DAS ist es verdammt noch mal Wert! 😀

Gute Anfänger Spots

Ja aber wo gehe ich den jetzt am besten hin zum Kitesurfen lernen? Grundsätzlich musst du dich selber fragen, wo möchte ich das kiten lernen.

  • Hier am See, weil ich möchte auch später dort kiten gehen.
  • Im Meer, weil ich meistens am Meer unterwegs bin.
  • In meinem nächsten Urlaub, weil ich es kostengünstig verbinden kann
  • Im Winter, weil ich ihn liebe und einen Sport für diese Jahreszeit suche
  • Im Flachwasser oder im tiefen lernen
  • Wie viel kann/möchte ich ausgeben

Wenn du nun weißt wo und wie du das kiten lernen möchtest, dann begib dich auf die Suche nach einem passenden Spot mit guter Kiteschule.

Um euch einige gute Plätzchen zu nennen hier mal ein paar Beispiele unterteilt für Sommer und Winter und unterschiedlichen Entfernungen:

SOMMER
Brasilien, Ägypten, Sardinien, Fuerteventura, Neusiedler See, Reschensee, Achensee, Fehmarn, Brombachsee

WINTER
Norwegen, Feldberg, Westerheim, Bayrischzell/Inntal, Achensee, Reschensee, Obertauern

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Sabrina und ich bin leidenschaftliche Kiterin. Ich berichte über coole Kitespots, lustige Erfahrungen und gebe Tipps rund ums Thema Kitesurfen und Kitefoilen. 

kiteprinzess | hydrofoilgirl | kreativjunky

Jetzt bist du gefragt

Wo hast du das Kiten gelernt? Was empfiehlst du fürs Kitesurfen lernen? Hast du Anregungen, Ergänzungen, Erlebnisse oder Tipps zum Thema? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Du fandest den Beitrag hilfreich oder unterhaltsam? Dann kannst du ihn gerne weiterempfehlen. Ich bin dir für diese Unterstützung dankbar!

Einfach weitersagen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Auch interessant?

Premantura: Kitesurfen in Kroatien

Nach Grado ging es direkt weiter nach Premantura in Kroatien. Dort verbrachten wir fünf Tage am Campingplatz Stupice, wobei die Windausbeute sehr gering war. Von Grado aus machten wir uns

Weiterlesen »

Der Parkplatz war besetzt

Gleich in der Früh sind wir heute aufgebrochen nach Valledoria unserem Lieblingsspot auf Sardinien. Allerdings wurde auf dem Parkplatz wo wir immer stehen ein Jahrmarkt aufgebaut, so mussten wir eine

Weiterlesen »

Kiten in Marina delle Rose

Ein etwas versteckter Kitestrand mit schönen Wellen zum spielen, allerdings nicht für Anfänger geeignet. Im Norden Sardiniens, auf der Höhe von Marina delle Rose gibt es einen hinter Pinien versteckten

Weiterlesen »

Unser Kitefoilcamp 2019

  • 5 Tage intensives Foiltraining von früh bis spät
  • eigenes Hydrofoil für jeden Schüler
  • TOP Trainingsgebiet in El Gouna, Ägypten, inkl. Servicepaket
  • lerne Ägypten jeden Tag auf eine neue Art kennen
  • 2 GIRLScamp und 2 SENIORcamp Termine
Bleib immer INformiert

Du möchtest immer die neuesten Kitereisentipps und Beiträge erhalten und kein Schnäppchen oder neuen News verpassen?

Melde dich gleich an!