Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Nach Kategorie Filtern
Camper
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Wissenswertes

Unsanfte Ankunft

Um 6 Uhr morgens ging alles ziemlich schnell

Ankunft im Morgengrauen im Hafen von Olbia auf der Insel Sardinen. Gleich weiter nach San Teodoro unterhalb von Olbia und bevor wir es realisierten waren wir wieder zurück auf Sardinien.

Nachdem wir heute morgen etwas unsanft geweckt wurden von Motoren, Hektik und lauten Stimmen, ging doch alles etwas schnell.

Gestern beim zu Bett gehen wussten wir noch nicht wirklich wann wir heute im Hafen ankommen. Zwischen 6 Uhr und 7 Uhr oder so. Naja wird schon werden.

Um 6 Uhr schreckten wir hoch, „verdammt die sind ja schon was fertig mim entladen“. Also runter vom Alkoven, rein in die Klamotten und ab die steile Rampe wieder runter.

Unten gab es noch einen kurzen Gruß vom Rollerständer, der kurz aufsaß und dann los. Ja aber wohin den eigentlich. Etwas verplant und mit einem leuchtenden Tank fuhren wir erstmal rein nach Olbia. Ach ja und bei Vodafone wollten wir auch noch vorbeischauen.

Wir haben dann sogar einen Vodafone Shop gefunden, doch der hatte zu, klar um 6:30 Uhr morgens. Aber aufmachen wird er wohl auch nicht, weil ja Sonntag ist. Egal dann tanken und ab nach San Teodoro.

Als wären wir nie weggewesen

Letztes Jahr haben wir in San Teodoro unsere letze Nacht auf der Insel verbracht. Warum nicht dort starten wo es endete. Außerdem sind die Vorhersagen auf Scirocco und dann ist die Ostküste eine gute Wahl. Der Wind kommt aus dem Südosten und trifft mit Side- Onshore auf die Küste.

Nach kurzer Irrfahrt durch den charmanten Ort erkannten wir den vertrauten Parkplatz. Viel los war nicht. Noch nicht. Nach kurzer Zeit füllte sich der Parkplatz fast genauso wie im Juni vor einem Jahr. Was ist den hier los? Ahhh es is ja Sonntag.

Internetverbindung läuft

Nach unserer perplexen Ankunft im Hafen lief der Tag auch erstmal schleppend an. Was als erstes tun? Internet, vielleicht klappt es ja doch noch mit der Karte und unserem Router.

Hannes spielte sich etwas und nach einiger Zeit war auch dieses Problem gelöst, die Internetverbindung lief. Puh, was hätten wir nur ohne sie getan, man ist heutzutage schon sehr verwöhnt von Google Maps, Windvorhersagen, Kontakt nach Hause und und und. Man könnte ja was verpassen.

Leichtwind Session

So ab 10Uhr kamen wir dann doch langsam auch geistig in Sardinien an und begutachteten erstmal den Strand und die Strandbar mit einem leckeren Sandwich.

Dann sahen wir ein vertrautes Gesicht. War des nicht der Kitelehrer vom letzten Jahr? Wir gingen gleich mal auf ihn zu und auch er machte ein „kenn ich die“ Gesicht. Wir quatschten natürlich übers Kiten und die aktuelle Vorhersage und er bestätigte uns.

Wir bekamen noch einen neuen Tipp für einen Thermikspot 20 km südlich von San Teodoro und verabschiedeten uns. „See you later on the water“.

Der Wind war da nur er reichte leider um 1 – 2 Knoten nicht zum fahren, trotz Leichtwindausstattung: Raceboard, Racebar und 15er Ozone Edge. Nach einigen Versuchen und ein paar gefahrenen Metern kam Hannes wieder aus dem Wasser.

Der Tag hatte ja sehr schnell und früh angefangen. So lagen wir am Strand mit einer leichten Brise um die Nase hofften auf Wind und nach kurzer Zeit schliefen wir ein.

Sonnenschlaf ist bekanntlich nicht so gut. Wir hatten uns zwar eingeschmiert, aber ein paar rote stellen gab es dann doch.

Wir gingen zurück zum Wohnnix, verstauten alles und lassen den Abend jetzt ruhig ausklingen. Für morgen sind mehr Knoten angesagt. Wir werden sehn.

Eine Gute Nacht und viele Grüße von San Teodoro 

Unsere Empfehlung

Kitesurfen auf Sardinien

Der 1. Kitereiseguide für Sardinien

Jetzt gibt es neben der im Buchhandel erhältlichen gedruckten Version auch eine SPEZIAL EDITION.

  • alle Seiten sind in Farbe
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei Sabrinita
  • Nur solange der Vorrat reicht

inkl. MwSt

Gerne schicke ich sie dir kostenlos, als Buchsendung zu.
Versand innerhalb Deutschland

Auch interessant?

Kiten in La Caletta

Zirka zwanzig Minuten südlich von San Teodoro la Cinta liegt der lange Sandstrand bei La Caletta. Er biete sich perfekt an, wenn San Teodoro überfüllt ist oder es um ein zwei Knoten

Weiterlesen »

Kiten südlich von Cardedu

Auf der Höhe von Cardedu erstreckt sich ein langer Sandstrand zwischen Perdepera bis kurz über Torre di Bare. Hier geht es um den südlichen Teil bei Museddu. Wenn du von

Weiterlesen »

Fähre, Training, Foilracing

Am 30. September 2017 machten wir uns auf Richtung Sardinien, für 4 Wochen Abenteuer, inklusive einer Woche Foilracing.  Wir hatten unsere Fähre 2 Wochen vor Abreise gebucht, vom 1. auf

Weiterlesen »
Wer schreibt hier?

Mein Name ist Sabrina und ich bin leidenschaftliche Kiterin. Ich berichte über coole Kitespots, lustige Erfahrungen und gebe Tipps rund ums Thema Kitesurfen und Kitefoilen. 

kiteprinzess | hydrofoilgirl | kreativjunky

Jetzt bist du gefragt

Warst Du schon auf Sardinien beim Kiten? Hast du Anregungen, Ergänzungen, Erlebnisse oder Tipps zum Thema? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Du fandest den Beitrag hilfreich oder unterhaltsam? Dann kannst du ihn gerne weiterempfehlen. Ich bin dir für diese Unterstützung dankbar!

Einfach weitersagen

Mehr zum Thema

  • Pin mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bleib immer INformiert

Du möchtest immer die neuesten Kitereisentipps und Beiträge erhalten und kein Schnäppchen oder neuen News verpassen?

Melde dich gleich an!