Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Nach Kategorie Filtern
Camper
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Wissenswertes
Kitesurfen in Montenegro, der nicht mehr ganz so geheime Geheimtipp

Kitesurfen in Montenegro

Der nicht mehr so geheime Geheimtipp zum Kitesurfen

Kitesurfen in Ulcinj, Montenegro ist schon lange kein wirklicher Geheimtipp mehr. Wir haben uns den Anwärter für die EU jetzt mal genauer angesehen und können nur Gutes berichten.

Auf unserem Weg nach Griechenland nahmen wir uns extra mehr Zeit für Montenegro. Mit seinen 13.812 km² ist es eins der kleineren Staaten von Europa und ist sogar fast um die Hälfte kleiner als Sardinien.

Montenegro hat eine Küstenlänge von 293,5 km, davon sind 73 km Strand. 14 km davon gehören bereits dem Strand von Ulcinj, wo sich auch der Kitestrandabschnitt mit 2 km befindet. Er wird auch langer/großer Strand, Velika plaža, genannt.

Wir verbrachten 10 Tage, mit unserem Camper, in diesem schönen Land und erkundeten die Küste von Nord nach Süd, auf der Suche nach potenziellen Kitespots, coolen Stehplätzen und allgemeinen Tipps und Infos zum Land.

Auf einen Blick
StandortMittelmeer Adria
HauptstadtPodgorica
LandesspracheMontenegrinisch
WährungEuro
Größe13.812 km²
KĂĽste293,5 km
Höchster BergBobotov Kuk 2522 m
Tiefste SchluchtTara (Tapa)
Unabhängigseit 2006
KiterevierFlachwasser bis Welle
SpottipVelika PlaĹľa bei Ulcinj
ideale WindrichtungMaestral (Nord-West)
Könnerstufealle Könnerstufen
Beste ZeitJuni – August
UnterkunftCamper, Appartement, Hotel
Wild stehengeduldet

Kiten in Montenegro

Mittlerweile ist es fast ĂĽberall bekannt, dass du in Montenegro, an dem einen langen Strand dem Velika plaĹľa super Kiten kannst und dass es einen Strandabschnitt nur fĂĽr das Kitesurfen gibt. Ich kann dir sagen, es stimmt, diesen Strand gibt es.

Von dem 14 km langen Velika Plaža, was langer/großer Strand bedeutet, gehören 2 km den Kitesurfern. Einfach ein Traum, wenn du bedenkst, dass es vielerorts anders ist.

Und ja er ist auch noch super zum Kitesurfen. Du hast eine riesige Spielwiese, wo du dir die Kitestation nach deinen Vorlieben aussuchen und entweder in einem Appartment, Hotel oder direkt am Strand mit deinem Camper übernachten kannst. Und wenn du gerade erst Kitesurfen anfangen möchtest, dann bietet sich der Strand in Montenegro auch ideal an zum Kitesurfen lernen.

Überhalb von Ulcinj gibt es auch schöne Buchten und Strände, die sich zum Kitesurfen anbieten würden. Allerdings ist der Wind dort nicht so stark und eher selten. Doch zum Kitefoilen ist es dort super.

Wo kann ich in Montenegro Kitefoilen?

Zum Kitefoilen hast du in Montenegro etwas mehr Auswahl. So ist nicht nur der Kitespot in Ulcinj perfekt zum Kitefoilen, auch Nördlich davon gibt es ein paar Möglichkeiten.

Perfekt ist der sogenannte Fjord bei Tivat, wo sich Mittags ein leichter, konstanter, bei den Seglern beliebter, thermischer Wind aufbaut ein wahres Foilparadies. Aber der Einstieg ins Wasser kann manchmal etwas tricky sein. Hannes ist direkt bei Lepetane ins Wasser, aber es gibt auch noch andere Einstiegsmöglichkeiten oberhalb von Tivat und bei Herceg Novi. Einfach die Strömungen beobachten, vor Ort sein und genießen.

Auch in der Bucht am Jaz Beach baut sich ein Leichter Wind auf. Im Sommer ist es dort voller Badegäste und eher nicht möglich, aber in der Nebensaison kann es besser sein.

Auch am Strand von Buljarica waren wir beim Kitefoilen und wurden gleich fĂĽr einen Paraglider gehalten, der ins Wasser gestĂĽrzt ist. Ich denke es mĂĽssen einfach mal mehr Kitefoiler hier raus gehen.

Mögliche Kitefoilspots nördlich von Ulcinj:

  • Tivat
  • Jaz Beach
  • Buljarica Beach

Was ist die beste Kitereisezeit fĂĽr Montenegro?

Die beste Reisezeit zum Kitesurfen für Montenegro ist von Mitte Mai bis Mitte September. Im Juli und August ist die Windwahrscheinlichkeit am größten. Aber auch im April und Oktober kann es gute Kitetage geben und im Oktober ist das Wasser auch noch schön warm. Im Winter ist es etwas kühler, um die 10 Grad, aber dafür schaut der Jugo öfters vorbei und bringt gute, hohe Wellen.

Die meisten Kiteschulen haben von Mai/Juni bis September geöffnet. Kiteboarding Center Laguna ist auch schon im April vor Ort. Je nach dem wie die Vorhersage ist, bleiben manche auch im Oktober geöffnet. Wenn du ein erfahrener Kitesurfer bist, dann kannst du auch am Strand kiten gehen, wenn die Stationen geschlossen haben. Aber VORSICHT nicht bei Bura, die ist Offshore und ohne Rescue Service musst du es bis Italien schaffen.

Im Winter kannst du in den Bergen auch Snowkiten gehen und die unerschrockenen können auch bei 10 – 12 Grad Wassertemperatur im Meer Kiten gehen.

Welche Winde gibt es in Montenegro?

Der Hauptwind ist der Maestral. Er ist der thermischer Nord-West Wind und du kannst im Sommer die Uhr nach ihm stellen. Durch die dunklen Berge im Hinterland, dem Prokletije, die sich schnell erhitzen kann sich eine stattliche Thermik bis 25 Knoten entwickeln.

Ebenfalls vorbei schauen kann der Jugo, der SĂĽdwind bringt sehr hohe Wellen mit sich und ist sehr Stark.

Nicht zu vergessen ist die Bura, vergleichbar mit der Bora in Norditalien ist der Nord-Ostwind Offshore. Das Wasser ist spiegelglatt und durch den Rescue Service der Kitestationen kannst du auch diese Bedingung nutzen. Aber gib immer Bescheid, dass du raus gehst, dass jemand auf dich achtet.

Wo kann ich in Montenegro Kitesurfen lernen?

Der Velika PlaĹľa, unter Ulcinj, ist ein guter Ort, um Kitesurfen zu lernen. Im SĂĽden des Strandes sind 2 km extra fĂĽr das Kitesurfen reserviert. Auch wenn es nicht an jeder Station an Nummer eins steht. Gute Kriterien um eine passende Kiteschule zu finden sind:

  1. Keine groĂźen Gruppen, maximal vier SchĂĽler pro Kitelehrer.
  2. Offizielle Kiteschule VDWS, IKO oder etwas ähnliches
  3. AusfĂĽhrliche Theorie
  4. Detaillierte Material Erklärung
  5. Eingehen auf deine Könnerstufe
  6. Genaue Preisabsprache, um Missverständnisse zu vermeiden
  7. Gute Rescue Möglichkeiten

Das gute in Ulcinj ist, dass du 9 Kiteschulen zur VerfĂĽgung hast und dir deinen Favoriten raussuchen kannst. Im folgenden findest du eine Auflistung der Kiteschulen von Nord nach SĂĽd:

Kiteriders Montenegro

  • österreichische Schule
  • gemĂĽtliche, familiäre Atmosphäre
  • Kitemarke: Duotone, Cabrinha
  • Schulverband: VDWS

Sandbox Kitesurfing

  • Einheimische Schule
  • gemĂĽtliches Chilliges Ambiente
  • Kitemarke: F-One, O’Neill
  • Schulverband: kein, IKO-Kitelehrer

Pacha Kiteschool

  • Einheimische Schule
  • mehr Party, aber Chilliges Ambiente
  • Kitemarke: Core
  • Schulverband: VDWS

Dolcinium Kite Surf Club

  • Einheimische Schule
  • Hochwertige Verpflegung und mehr Wert auf Party
  • Kitemarke: RRD, ION, Ripcurl
  • Schulverband: kein, IKO-Kitelehrer

Kiteloop

  • Einheimische Schule, Kindercamp
  • chillige, gemĂĽtliche Atmosphäre
  • Kitemarke: Duotone, Crazyfly
  • Schulverband: IKO

Kiteboarding Center Laguna

  • deutschgefĂĽhrte Kiteschule
  • hoher Kitestandart, gemĂĽtliche Atmosphäre
  • Kitemarke: F-One
  • Schulverband: WWS

Dragonproject

  • die erste Kiteschule vor Ort, gestartet mit Windsurfen
  • kleine sehr familiäre Station
  • Kitemarke: Ozone, Crazyfly
  • Schulverband: IKO, Windsurfen VDWS

Ka’banya Kitesurf

  • Einheimische Schule
  • Chillige, gemĂĽtliche Athmosfähre
  • Kitemarke: Ozone, Axes, Prolimit
  • Schulverband: IKO

Obsession Beach

  • Einheimische Schule
  • gemĂĽtliche, moderne Atmosfähre
  • Kitemarke: Blade, North
  • Schulverband: kein, IKO-Kitelehrer

Eigentlich ist der untere Teil des Strandes fĂĽr das Kitesurfen reserviert, doch es soll auch eine Station/Schule im oberen Teil geben. Dort haben wir nicht mehr vorbei geschaut.

Auch bei der Flussmündung bei der Insel Bonjana soll es super sein zum Kitesurfen. Es gibt super Flachwasser und durch die Gegenströmung des Flußes hast du mehr Druck im Kite. Dort war wohl auch mal eine Kitestation, wir haben aber nichts gefunden. Die Kiteschulen fahren selbst auch zu beiden Flussmündungen, wobei die südlichere nur mit dem Boot erreichbar ist.

Alle Kiteschulen haben eine Strandbar mit dabei, die sie entweder selbst betreiben oder die von einem Partner betrieben wird. Bei manchen steht die Party mehr im Vordergrund und bei anderen mehr das Kitesurfen und chilliges zusammen sein.

Welches Kitematerial brauch ich?

Weil sich der Maestral bis 25 Knoten aufbauen kann und ab und zu der Jugo vorbei schaut, kannst du an diesem Strand alles an Material brauchen. Vom kleinen bis zum großen Schirm. Solltest du nicht das passende dabei haben, dann kannst du dir die richtige Größe bei der Kiteschule deiner Wahl ausleihen, oder gleich für deinen kompletten Aufenthalt dein Kitematerial buchen.

Der Strand ist auch ideal zum Kitefoilen, du kannst ihn komplett abfahren und hast ein riesiges Kiterevier zum Erkunden, Cruizen und Trainieren. Es soll dieses Jahr wohl auch ein Kitefoilrace stattfinden. Der Kitespot wäre auf jeden Fall ideal.

Im FrĂĽhjahr und Herbst brauchst du einen Neopren und im Sommer ist Boardshort und Lycra angesagt.

Dein Kiteurlaub in Montenegro

Egal ob mit dem Flugzeug, dem Auto oder deinem Camper, Montenegro ist eine gute alternative zum Kitesurfen, wenn du etwas neues ausprobieren möchtest.

So kannst du Montenegro besuchen entweder auf dem Weg z.B. nach Griechenland, oder du fliegst spontan hin, wenn der Wind passt.

Wie reise ich mit dem Flugzeug an?

Montenegro ist ideal für einen spontanen Kurztrip über ein verlängertes Wochenende. Am besten du checkst den Wind auf Windfinder oder Windy für die nächsten Tage und wenn es wolkenlos und heiß ist und die Strömung, ab Mittag, auf West, Nordwest steht, dann ist die Windwahrscheinlichkeit sehr hoch und du kannst auf die Vorhersage noch ein paar Knoten drauf legen.

Die beiden Flughäfen in Montenegro, die angeflogen werden sind Tivat und Podgorica. Beide bieten sich an, da sich sich von der Anreise nicht viel nehmen und du so auch noch etwas vom Land siehst.

Flughafen Tivat*

  • 100 km entfernt
  • 2 – 2,3 Stunden Anreise

Flughafen Podgorica*

  • 89 km entfernt
  • 1,5 – 2 Stunden Anreise

Brauch ich ein Mietauto?

Es gib zwar auch einen Flughafen Transfer, aber am sinnvollsten ist, wenn du dir gleich ein Mietauto nimmst. So bist du flexibel, kannst dir am Vormittag oder an windlosen Tagen das Umland genauer ansehen und kannst selbstständig vom Kitespot zu deiner Unterkunft fahren. Weil es zu Fuß doch weit ist, je nach dem wo du unterkommst.

Gute Portale sind:

TIPP

Anscheinend ist es hilfreich deinen Mietwagen gleich online und nicht vor Ort zu buchen. Es ist nicht günstiger und du hast weniger Ärger und musst nicht lange diskutieren. Ein Mietauto kostet in der Nebensaison ca. 8-12 € und im Juli/August 30-37 € am Tag.

Wie reise ich am besten mit meinem Camper / Auto an?

Nach Montenegro reisen kannst du am besten ĂĽber Ă–sterreich, dann Italien oder Slowenien und weiter die KĂĽste entlang von Kroatien bis nach Montenegro.

Bis Mali Prolog fährst du auf der Autobahn, dann geht es auf die 425 und dann auf die 8 entlang der Küste weiter. Es folgt das kurze Stück durch Bosnien-Herzegowina und danach geht es weiter auf der 8 durch Dubrovnik und bis zur Staatsgrenze von Montenegro.

TIPP

Dubrovnik ist ein guter Platz für eine Pause, besonders als Game of Thrones Fan. Der schöne Ort war die Vorlage für Königsmund und viele Szenen wurden dort gedreht.

Auch in Montenegro ist das Wildcampen offiziell verboten, aber wir hatten keine Probleme. Einmal haben wir uns an den Strand auf einen Auto-Camp gestellt, beim Buljarica Beach. Weiter südlich hätte man aber auch Wild stehen können.

HINWEIS

Die normale Devise beim Wild stehen, nicht zu sehr ausbreiten und sich unauffällig verhalten und alles sauber Hinterlassen, dann sagt auch keiner was.

Wo ĂĽbernachte ich in Montenegro?

Bei der Unterkunft kannst du zwischen mehreren Optionen unterschieden.

Entweder direkt am Strand mit deinem Camper. In der Nebensaison waren wir einfach teilweise wild am Strand gestanden. Aber wie es im Juli/August ist kann ich nicht sagen, wir waren Mitte Juni dort.
Manche sind auch tagsĂĽber bei der Kitestation gestanden und fĂĽr die Nacht in den Campingplatz. Wie es fĂĽr dich am besten ist.

Die meisten Kitestationen bieten auch eine Unterkunft an, entweder direkt am Strand zum Campen oder in einem Haus im Hinterland oder am Fluss. Hier kannst du am besten bei der Kiteschule deiner Wahl direkt nachfragen und dir Tipps geben lassen.

Eine weitere alternative ist, dass du dir dein eigenes Zelt mitbringst, entweder im Flieger, oder mit deinem Auto, dieses kannst du dann auch am Strand aufbauen. Je nach Saison wĂĽrde ich dann bei der Kitestation deiner Wahl nachfragen, ob es ok ist. Einige Einheimische ĂĽbernachten selbst im Zelt oder in kleinen HĂĽtten am Strand, somit sollte es kein Problem sein.

Auch über Airbnb oder Booking.com werden viele Appartment angeboten. Achte hier darauf, dass du nicht direkt in Ulcinj bist, sondern eher hinterm Strand oder am Fluss Buna. Die Anreise aus Ulcinj kann in der Hochsaison länger dauern, da es sich im Sommer oft staut.

Hier findest du passende Appartments beim Velika PlaĹľa in Montenegro ĂĽber Airbnb.

Airbnb Gutschein

Airbnb Gutschein in Höhe von 35€ bei deiner ersten Buchung

Wenn du Neukunde bei Airbnb bist, dann erhältst du einen Rabatt von 35€ bei einer Buchung ab 65 €. Hol dir gleich deinen Gutscheincode

ZUSAMMENFASSUNG:

  1. eigener Camper / Zelt
  2. Unterkunft bei Kitestation
  3. Appartment ĂĽber Airbnb
  4. Hotel

TIPP

Im Moment gibt es noch nicht wirklich gute Pauschalreise Angebote. Deshalb wĂĽrde ich Flug und Unterkunft getrennt buchen, so bist du auch flexibler.

Montenegro im Detail

Schon allein Landschaftlich ist Montenegro eine Reise wert, deshalb solltest du bei deinem Besuch unbedingt mobil sein. Das praktische ist, dass in Ulcinj am Strand der Wind erst am Mittags kommt und nach zwei Stunden schön konstant ist. So hast du den kompletten Vormittag um die Gegend zu erkunden und entweder sportlich aktiv zu sein, oder um dir etwas anzusehen.

Besonders schön ist die Altstadt von Ulcinj, aber auch die Orte Bar, Budva und die Bucht von Kotor solltest du unbedingt gesehen haben. Für manche reicht der Vormittag nicht, aber wenn du länger vor Ort bist, dann solltest du dir die Zeit nehmen und dir das Land genauer anschauen.

Naturschutz und MĂĽll

Leider gibt es noch keine wirkliche Wertschätzung für die Natur und das wir sie schützen müssen. Der Müll wird meistens achtlos irgendwo hingeschmissen oder liegen gelassen. Hier wird unser Plastikproblem noch nicht gesehen.

Beim Einkaufen gibt es jemanden der deinen Einkauf verpackt, ansich eine tolle Sache, doch leider wird alles in Plastikbeutel gepackt, gerne auch mehrere. Ich hab immer meine Einkaufstasche dabei und kurz bescheid gegeben, dass es bitte nicht in Plastik verpackt wird.

Das Gute ist, es gibt ĂĽberall MĂĽlleimer, doch was daneben liegt bleibt dort auch liegen. Hier sollten wir mit einem guten Beispiel vorran gehen und Orte so hinterlassen wie wir sie vorfinden wollen.

Clean up & Kite

Egal wo du stehst oder Kitesurfen gehst, schnapp dir einen Müllsack und räum um dich herum auf. Wenn dies jeder macht, dann können wir gemeinsam etwas erreichen.
Besonders wenn kein Wind ist, dann ist dies eine super NO-Wind-Action! Animiere auch andere dazu und lass uns gemeinsam die Erde etwas sauberer machen!

Euro und Internet

Montenegro gehört noch nicht zur EU, daher greift das Daten Roaming noch nicht. Viele Unterkünfte und auch die Kiteschulen bieten Wifi an, doch wenn du ein unabhängiges Internet haben möchtest, dann ist es nirgends so einfach wie in Montenegro.

Es gibt spezielle Touristenkarten, wo du 100 GB für eine bestimmte Anzahl von Tagen bekommst, z.B. für 14 Tage zahlst du dann 10€, oder für 7 Tage 5€. Du findest die Karten im Supermarkt oder an einem Kiosk. Wir hatten Telenor und waren sehr zufrieden und hatten überall Internet. Es gibt aber auch M-tel und Telekom.

Was auch noch sehr praktisch ist, das allgemeine Zahlungsmittel ist Euro. So kannst du genau wie bei uns zahlen und brauchst nicht lange die Preise umrechnen.

Was mach ich bei keinem Wind?

In Montenegro kannst du nicht nur Kitesurfen, sondern durch die Berge kannst du Bergsteigen, Klettern, in der Tara Schlucht Raften oder einfach nur die Hammer Landschaft genieĂźen.

Wie sagte Alex Korb von der Kiteschule Kiteboarding Center Laguna: „Montenegro ist zu Schade um nur Kitesurfen zu gehen“ und „Montenegro ist wie Kapstadt, nur ohne Kriminalität“ und Alex muss es wissen, weil er seit 10 Jahren in dieses Land reist und es so schätzen und lieben gelernt hat.

Ein Land mit vielen Extremen

Montenegro heißt übersetzt „Der schwarze Berg“, welcher der zahlreichen Berge in Montenegro gemeint ist ist nicht klar, aber eigentlich besteht das kleine Land fast ausschließlich aus Hochgebirge.

Der höchste ist der Bobotov Kuk mit 2522 Metern und er liegt im Durmitor Nationalpark. Dort erstreckt sich auch der längste Fluss von Montenegro, der Tara, oder einheimisch gesprochen Tapa, mit seinen 146 km. Er hat in den vergangen Jahrtausenden die weltweit zweittiefste Schlucht nach dem Grand Canyon in die Berge gefräst.

Ein weiteres Highlight ist der Skutarisee. Diesen teilt sich das Land mit Albanien und er ist die Heimat vieler Vögel und Pflanzen. Hier müsste es, mindestens mit dem Foil, auch zum Kitesurfen gehen.

Im Winter liegt in den Bergen Schnee und es gibt neben ein paar kleinen Liften auch zwei größere Skigebiete mit je 6 Liften. Auf dem Hochplateau von Durmitor soll es auch gut zum Snowkiten gehen. Wer hat dies schon ausprobiert?

Land und Leute

Aus der Geschichte von Montenegro geht hervor, dass Montenegro meist fremdbestimmt war und unterschiedliche Herrscher hatte. So ist in ihre Kultur und Traditionen unterschiedliches mit eingeflossen und sie haben viele Baudenkmäler aus unterschiedlichen Epochen. Erst seit 2006 ist Monetengro unabhängig und ist seit 2010 Anwärter, um ein EU-Mitglied zu werden.

Durch diesen Umstand, das sie meistens in ihrem Land nicht allein waren und „Fremde“ das Sagen hatten, sind die Bewohner sehr tolerant und leben harmonisch mit unterschiedlichen Nationalitäten zusammen. Eigentlich sehr schön, den eigentlich ist es egal wo jemand her kommt.

Essen und Trinken

In Montenegro wird viel Fisch und Meeresfrüchte gegessen und so siehst du bereits, wenn du im Norden in das Land einreist viele Miesmuschelzuchtstellen. Wir haben auch am Buljarica Beach im Restaurant Plaža die besten Muscheln gegessen. Und dort haben wir 1kg für 10€ bekommen.

Auch im Süden am Ada Bojana konnten wir zwei Restaurants testen und haben von den Kiteschulen viel übereinstimmendes Lob erhalten. Nur allein die Gegend ist schon einen Besuch wert, mit den ganzen Häuschen direkt am Fluss Buna.

So ist eigentlich jedes Fischrestaurant am Fluss sehr zu empfehlen. Es gibt wohl auch einige nicht offizielle Restaurants, die ihren Tagesfang zu bereiten und anbieten. Diese gehören wohl zu den besten. Am einfachsten du fragst bei einer der einheimischen Kitestationen am Strand nach, die wissen wo sie sind.

Wir waren im Misko und im Clanestino House, besonders letzteres ist nur allein wegen der Location zu empfehlen, aber auch das Essen war super.

Die Sprache und nĂĽtzliche Vokabeln

Die Landessprache in Montenegro wurde 2007 auf Montenegrinisch festgelegt. Doch eigentlich unterscheiden sich die Sprachen Montenegrinisch, Serbisch, Kroatisch und Slowenisch nicht wirklich und die Leute können sich untereinander verstehen. Jede Sprache hat so seinen Dialekt und Montenegrinisch ist eigentlich Serbisch, zumindest sind die Worte sehr ähnlich.

Bei Montenegrinisch ist das lateinische als auch kyrillische Alphabet in Verwendung. Wobei es in den Touristen Gebieten mehr das lateinische Verwendung findet und dieses wird auch immer mehr verwendet, da man sich von den anderen Balkanstaaten abgrenzen und mehr als eigenständig gesehen werden möchte.

Hier mal ein paar hilfreiche Vokabeln um deinen guten Willen zu zeigen, auch wenn du dich mit Englisch und teilweise Deutsch sehr gut verständigen kannst. Die Einheimischen freuen sich, wenn du ein paar Brocken ihrer Sprache beherrscht.

NĂĽtzliche Vokabeln
ZdravoHallo
Dobar dan!Guten Tag!
Dobro veÄŤe!Gute Abend!
Hvala!Dankeschön!
MolimBitte
Dovidenja!Auf Wiedersehen!
Moje ime je…Mein Name ist…
Kako ci?Wie geht es?
Koliko?Wie viel?
PivoBier
PlaĹľaStrand
DobroGut
DaJa
NeNein
JedanEins
DvaZwei
TriDrei
ÄŚetiriVier
PetFĂĽnf
Ĺ estSechs
SedanSieben
OsamAcht
DevetNeun
DesetZehn

Meine Packliste

Um dir eine kleine Hilfestellung zu geben, hab ich dir eine Packliste fĂĽr Montenegro zusammengestellt, mit den wichtigsten Dingen und kleinen Spezials.

Wichtige Dokumente

  • Personalausweis / Reisepass
  • Krankenversicherungskarte
  • Bargeld
  • EC-Karte / Kreditkarte
  • Eigenes Auto: GrĂĽne Versicherungskarte
    (sonst zahlst du 50,-€ für eine vor Ort)

Reiseapotheke

  • MĂĽckenspray
  • KĂĽhlgel
  • Sonnencreme 50 LSF
  • Zinksalbe*
  • Aftersuncreme
  • Nagelschere + Feile
  • Pinzette
  • TaschentĂĽcher
  • Pflaster (Wasserfest)
  • Betaisodonacreme oder FlĂĽssigkeit
  • Desinfektion
  • Schmerzsalbe
  • Kopfschmerztabletten

Persönliches

  • Waschbeutel
  • Damenhygieneartikel
  • Duschutensilien
  • Sommer Klamotten
  • Flip-Flops / offene Schuhe
  • Turnschuhe
  • Lycra
  • Boardshort
  • Bikini

HERBST/FRĂśHLING

  • auch längere Klamotten
  • Shorty Neopren
  • DĂĽnne MĂĽtze

WINTER

  • längere Klamotten
  • Windbreaker
  • MĂĽtze
  • geschlossene Schuhe
  • 4/3 Neopren
  • NeoprenmĂĽtze

Spezials und NĂĽtzliches

  • dein Kitematerial
  • evtl Zelt + Kissen
  • BĂĽcher/Zeitschriften
  • Kartenspiel
  • kleiner Lautsprecher
  • Fotokamera + Ladekabel + Ersatzakku
  • Smartphone + Ladekabel
  • GoPro + Ladekabel + Halterungen*
  • Drohne + Ladekabel + Ersatzakku
  • Windmesser
  • Kopfhöher + Musik
  • WLAN Router*
  • Capi/Sonnenhut
  • Sonnenbrille
  • Kitebrille*
  • 2. Geldbeutel

*Affiliatelink: Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt ĂĽber einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. FĂĽr Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natĂĽrlich Dir ĂĽberlassen.

Unsere Facebookgruppe

Unsere Facebookgruppe: Kitesurfen in Montenegro

Du möchtest nach Montenegro Kitesurfen bist dir aber noch unsicher wie, wohin und was es zu beachten gibt? Oder du bist ein erfahrener Montenegro Kitesurfer und möchtest deine Erfahrungen teilen?

Dann komm in unsere Facebook Gruppe: Kitesurfen in Montenegro und erhalte Hilfe oder teile dein Wissen.

Unsere Empfehlung

Kitesurfen auf Sardinien

Der 1. Kitereiseguide fĂĽr Sardinien

Jetzt gibt es neben der im Buchhandel erhältlichen gedruckten Version auch eine SPEZIAL EDITION.

  • alle Seiten sind in Farbe
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei Sabrinita
  • Nur solange der Vorrat reicht

inkl. MwSt

Gerne schicke ich sie dir kostenlos, als Buchsendung zu.
Versand innerhalb Deutschland

Auch interessant?

Hydrofoilen in Grado

Am Samstag, den 19. Mai machten wir uns auf den Weg nach Grado. Es war fĂĽr Sonntag und Montag guter Wind angesagt und ich wollte endlich mal das Foilen dort

Weiterlesen »

St Peter Ording vs. Fehmarn

Nach 10 Jahren in St Peter Ording fand das größte Kitesurf Event der Welt dieses Jahr auf Fehmarn statt. Ein Vergleich der beiden Lokations an der Nord- und Ostsee, mit

Weiterlesen »
Wer schreibt hier?

Mein Name ist Sabrina und ich bin leidenschaftliche Kiterin. Ich berichte über coole Kitespots, lustige Erfahrungen und gebe Tipps rund ums Thema Kitesurfen und Kitefoilen. 

kiteprinzess | hydrofoilgirl | kreativjunky

Jetzt bist du gefragt

Ich hoffe ich konnte dir dieses wunderbare Land etwas näher bringen und du möchtest deinen nächsten Kiteurlaub auch in Montenegro verbringen. Oder warst du schon in Montenegro und hast noch Tipps und Erfahrungen? Hast du Anregungen, Ergänzungen, Erlebnisse oder Tipps zum Thema? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Du fandest den Beitrag hilfreich oder unterhaltsam? Dann kannst du ihn gerne weiterempfehlen. Wir sind dir fĂĽr diese UnterstĂĽtzung dankbar!

Oder du nutzt einen unserer Partnercodes und Affilate Links* und wir erhalten eine kleine Provision als Dankeschön.

Einfach weitersagen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bleib immer INformiert

Du möchtest immer die neuesten Kitereisentipps und Beiträge erhalten und kein Schnäppchen oder neuen News verpassen?

Melde dich gleich an!