Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Nach Kategorie Filtern
Camper
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Uncategorized
Wissenswertes
Kitespotkarte Nin Kroatien von EinfachKiten

Kiten in Nin, Kroatien

Der schöne Sandstrand mit Flachwasser und kleiner Welle zum Kitesurfen

Die älteste Stadt von Kroatien, Nin, liegt ca. 15 km nördlich von Zadar. Sie liegt in einer großen Bucht, die nach Nordosten hin offen ist. Am südöstlichen Ende liegt der schöne Sandstrand Ždrijac, der links und rechts von Wasser umgeben ist. Dort findest du einen der bekanntesten und schönsten Kitespots von Kroatien zum Kitesurfen » Nin.

Südlich vom Spot liegt die schöne Altstadt von Nin auf einer kleinen Insel in der Kitelagune und bietet eine tolle Kulisse beim Kitesurfen. Insgesamt ist die Gegend sehr besonders und bietet unterschiedliche Vegetationen. Die Straßen sind meist gut und so kannst du dich in der Region schnell fortbewegen, auch ohne Autobahn.

Zusätzlich findest du viele unterschiedliche Kitespots in der Umgebung. Manche liegen fast daneben und manche sind etwas weiter entfernt, aber schnell zu erreichen. So bist du sehr flexibel und kannst je nach Wind und deinen Bedürfnissen einen Spot auswählen.

Ab sofort ist unser dritter KITEreiseführer: Kitesurfen in Kroatien, in unserem Shop erhältlich.

Auf einen Blick
Standort Zadar, Kroatien
Kiterevier Flachwasser, kabbelig bis kleine Wellen
Stehrevier Ja, ca. 200 m
Könnerstufe Alle Könnerstufen
Kitestation Ja
Windrichtung Maestral, Bora
beste Zeit ganzjährig
In der Nähe Nin (500 m), Zadar (16,8 km)
Übernachten Direkt am Spot, Campingplatz, Unterkunft
Wild stehen unauffällig möglich

Das Kiterevier

Im Sommer wird der Kitespot Nin wegen der zahlreichen Badegäste, auf das Ende der Landzunge eingeschränkt. Dies ist aber durch den Holzsteg, der dich fast bis ans Ende der Sandbank führt, nicht schlimm. So musst du dein Material nicht mühsam durch den Sand tragen, sondern kannst bequem auf dem Steg laufen.

Vorher hat die Kitestation ihren Schulungsbereich auf beiden Seiten der Landzunge. Wenn aber keiner vor Ort ist, oder nicht geschult wird, dann kannst du dort auch Kitesurfen. Am besten schaust du bei der Station mal vorbei und lässt dir alles erklären.
In der Nebensaison ist dies nicht so streng, weil keine oder nur wenige Badegäste vor Ort sind.

Der erste Teil des Strandes ist Schwimmerbereich, von dort solltest du dich, ganz besonders im Sommer, fernhalten. Wenn keiner am Strand ist, dann kannst du auch dort ins Wasser gehen. Aber bis zum ersten roten Startpfeil solltest du immer gehen, um schön aufbauen zu können.

Wenn du ins Wasser gehst, dann kannst du entweder in der Lagune Kitesurfen, oder gleich auf die Meerseite gehen. In der Lagune hast du super Flachwasser und auf der Meerseite bilden sich kleine Wellen. Über den kleinen Kanal kannst du immer die Seite wechseln. Auf der Seite der Lagune ist der Wind offshore und du kannst zur Altstadtmauer oder in den Hafen gedrückt werden. Du kannst in der Lagune stehen, aber am Grund ist Seegras und auch so manches andere Hindernis, deshalb solltest du vorsichtig sein, wenn du in der Lagune läufst.

Auf der Meerseite gibt es einen großen Stehbereich mit Sandboden. Nur etwas weiter draußen wird er durch eine art Mauer, die je nach Tide teilweise rausschauen kann, unterbrochen. Sei hier vorsichtig, besonders mit dem Hydrofoilboard.
Beim gegenüberliegenden Queens Strand, kannst du in der Nebensaison ins Wasser gehen. Im Sommer ist zu viel los.

Die Windrichtung

Die beste Windrichtung für diesen Spot ist nicht die Bora, auch wenn sie gut ist, nein es ist der Maestral. Er bildet sich am meisten im Juli und August. In diesen Monaten schaut die Bora ca. dreimal pro Monat vorbei und sorgt ebenfalls für gute Bedingungen. In der Nebensaison ist häufiger die Bora am Spot.

Nicht wirklich gut zum Kitesurfen in Nin ist der Jugo, da er direkt übers Land kommt und am Kitespot offshore ist. Manche weichen dann nach Sabunike aus.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.windy.com zu laden.

Inhalt laden

Geeignet für

An diesem Kitespot haben alle Könnerstufen ihren Spaß. Er ist super zum Anfangen, wenn du gerne mit einem Stehrevier starten möchtest und bietet dir durch die Kiteschulen eine gute Sicherheit.

Fortgeschrittene Fahrer können ihre Skills und neue Tricks üben und Profis können ihr Können festigen und einfach den tollen Spot genießen.

Kitestation in Nin

Dieser Kitespot ist einer der wenigen mit einer Kitestation (kiteboarding-croatia.com/de/) am Strand. Sie sind von Ende Mai bis Mitte September fast täglich am Strand und in der Nebensaison auch auf Anfrage. Sie besitzen eine kleine Hütte in der Mitte des Strandes, manchmal muss sie auch neu aufgebaut werden. Neben dem Kitesurfen in Nin bieten sie auch Windsurfunterricht und bei keinem Wind SUP- und Biketouren an.
Sie verleihen kein Material mehr, da zu viel kaputt gegangen ist. Ihr Material ist Best Kiteboarding und Slingshot.

Eine weitere Kiteschule (maestral-kitesurfing.com/de/) unterrichtet weiter westlich beim Hundestrand bei Privlaka. Die nächste Kitestation findest du erst in Omis oder Bol.

Beste Zeit in Viganj

In Viganj findest du mindestens drei Kitestationen oder -schulen am Strand. Water Donkey (windsurfing-kitesurfing-viganj.com), die sich zwischen dem Camping Ponta und Camping Maestral befindet. Bei der östlichen Landzunge, vor dem Campingplatz Antony Boy die Kitestation Liberan (liberansurf.eu), die dir Rabatte bei einem Aufenthalt auf dem Campingplatz und umgekehrt bietet. Als Drittes gibt es noch Juta Wind Adventures ( 42.979697, 17.103064 | wind-adventures.eu)

westlich von der Landzunge, bei der Bar K2. Alle bieten Kite- und Windsurfen

an, teilweise auch Wingfoilen. Die Kiteschulen stehen dir von Ende April bis

Ende Oktober zur Verfügung.

Parken und Übernachten in Nin

Der Sandparkplatz liegt direkt neben der Lagune, so hast du deinen Camper, je nach Entfernung teilweise gut im Blick. Weil der Parkplatz im Sommer 30 Kuna (Stand 2021) kostet, von Ende Mai bis September, ist auch immer der Parkwächter vor Ort, der auf dem Platz unterwegs ist. In der Nebensaison ist der Parkplatz nur mit einigen Wassersportlern gefüllt.

Du kannst unauffällig auf dem Parkplatz über nacht bleiben. Nutze dann aber das Angebot der Strandbars, wenn du länger bleiben möchtest. Aber es ist immer gut hin und wieder den Platz zu wechseln, z.B. an die Küste zwischen Hundestrand und Sabunike.

Direkt am Spot gibt es keinen Campingplatz, aber hinter dem Parkplatz vom Queensstrand findest du zwei kleine und etwas entfernt gibt es auch welche. So kannst du dir aussuchen wo du gerne einchecken möchtest. Direkt neben dem Parkplatz gibt es Unterkünfte, weitere sind in Nin und in der näheren Umgebung.

Die Umgebung

Im Sommer ist es touristisch, aber in der Nebensaison ist es einheimisch, wenn nicht sogar einsam. Der Strand ist während der Saison ideal für Familien oder Nichtkiter geeignet. In der Nebensaison solltest du wenn nur mit Kitesurfern unterwegs sein, da die meisten Freizeitangebote schon geschlossen haben.

Wenn du ein Nightlife suchst, dann besuch die Studentenstadt Zadar, dort wird dir viel mehr geboten, als in den kleinen Ortschaften rund um Nin.

Kein Wind

Sollte mal kein Wind sein und es nicht zum Kitesurfen in Nin gehn, dann kannst du den schönen Sandstrand genießen, Beachvolleyball spielen, SUPen, ein Peloid Heilschlamm Bad neben dem Queensbeach nehmen, ein Boot oder Jetski mieten oder das Salzmuseum (solananin.hr/) besuchen.

Die Gegend ist auch super mit dem Fahrrad oder zum Wandern. Es gibt viele Routen und du kannst dir auch Fahrräder ausleihen. Einen Besuch wert ist die Altstadt von Nin oder Zadar und die schöne Insel Pag mit ihrem Partystrand und einem Wakeboardlift. Aber auch Pakostane im Süden solltest du, mit dem größten See von Kroatien, besucht haben.

Mein Tipp

Der Kitespot bei Nin gehört zu den bekanntesten und besten Kitespots in Kroatien. Er liegt ideal, um auch die umliegenden Kitespots zu besuchen und um je nach Windrichtung flexibel zu sein. Auch der Kitespot selbst ist perfekt für jede Könnerstufe und gehört zu den wenigen Spots mit Sandstrand.

Auch die Umgebung und Nin selbst ist sehr geschichtsträchtig. So ist Nin die älteste Stadt von Kroatien und geschichtlich sehr bedeutend für die Kroaten. Zusätzlich gibt es in der Region Zadar viel zu sehen und zu erleben. Außerdem decken die Kitespots alle Windrichtungen ab, so dass du, wenn Wind weht, auch auf’s Wasser kommst.

Zusätzlich gibt es viele Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten zum Entdecken und besondere sportliche Highlights. So wird dir bei deinem Aufenthalt bestimmt nicht langweilig. Beachte aber, dass viele Freizeitaktivitäten in der Nebensaison geschlossen sind. Aber dann sorgt die Bora öfters für ordentlich Wind.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Unsere Empfehlung

Kitesurfen auf Sardinien

Der 1. Kitereiseguide für Sardinien

Jetzt gibt es neben der im Buchhandel erhältlichen gedruckten Version auch eine SPEZIAL EDITION.

  • alle Seiten sind in Farbe
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei Sabrinita
  • Nur solange der Vorrat reicht

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Unsere Empfehlung

Der KITEreiseguide fürs griechische Festland

Ab sofort ist unser zweiter KITEreiseführer: Kitesurfen in Griechenland in unserem Shop erhältlich.

  • 40 Kitespots und Infos auf 480 Seiten
  • Mit farbigen Kitespotfotos
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei uns

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Unsere Empfehlung

Unser Kitefoilkurs

Ab sofort findest du unsere deutschsprachige KITEfoilvideoschulung in unserem Mitgliedsbereich.

  • 6 deutschsprachige Videos
  • Einzelvideos oder komplettes Kurspaket
  • 1 Jahr lang unbegrenzten Zugang
  • für Anfänger und Aufsteiger

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Unsere Empfehlung

Der KITEreiseguide für Kroatien

Ab sofort ist unser dritter Kitereiseführer für Kroatien in unserem Online-Shop erhältlich.

  • 30 Kitespots
  • Mit farbigen Kitespotfotos
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei uns

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Auch interessant?
Kitespotkarte Viganj Kroatien von EinfachKiten

Kiten in Viganj, Kroatien

Der südlichste Kitespot von Kroatien liegt auf der Halbinsel Pelješac und bietet durch seine gute Lage zwischen zwei Inseln einen sehr windsicheren Kitespot, besonders in den Sommermonaten ist das Kitsurfen

Weiterlesen »
Wer schreibt hier?

Mein Name ist Sabrina und ich bin leidenschaftliche Kiterin. Ich berichte über coole Kitespots, lustige Erfahrungen und gebe Tipps rund ums Thema Kitesurfen und Kitefoilen. 

kiteprinzess | hydrofoilgirl | kreativjunky

Jetzt bist du gefragt

Warst du schon in Nin Kitesurfen oder Hydrofoilen? Wie ist dein Eindruck von dem Kitespot? Hast du Anregungen, Ergänzungen, Erlebnisse oder Tipps zum Thema? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Du fandest den Beitrag hilfreich oder unterhaltsam? Dann kannst du ihn gerne weiterempfehlen. Ich bin dir für diese Unterstützung dankbar!

Einfach weitersagen

Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.