Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Nach Kategorie Filtern
Camper
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Wissenswertes

Foilracing auf Fehmarn

Unsere erste Teilnahme bei der Hydrofoil Pro Tour

Nach langem Training, vielen Erlebnissen ist das große Event gekommen und meine Challenge geht in die letzte Runde.

Vom 19. bis 23. August 2017 fand, im Rahmen des Kitesurf Worldcup auf Fehmarn, ein Tourstop der Hydrofoil Pro Tour statt. 

Und weil ich am 1. Mai meine Challenge gestartet hab, bei diesem Foilrace teilzunehmen, machten wir uns am 18, August 2017 auf zum Eventgelände am Südstrand von Fehmarn.

Die Hydrofoil Pro Tour

Dieses Jahr gab es einen offiziellen Stop der Hydrofoil Pro Tour, die sonst an Spots wie MexicoKalifornienMauritius, China oder Australien ausgetragen wird.

Es war etwas beängstigend gleich an so einem großen Event, mit soviel guten Fahrernteilzunehmen. Aber Challenge ist Challenge. 

3 von 5 Tagen Race

Insgesamt ging das Event über fünf Tage, wobei an drei Race gefahren wurde. So kamen wir am Ende auf 12 Races, wo zwei gestrichen werden konnten. (5 Rennen = 1 Streicher) 

Der Wind war bis auf den letzten Tag immer sehr stark von 18 bis 35 Knoten, was noch mal eine ganz andere Herausforderung für mich war.

Der erste Tag war den Strapless Freestylern vorbehalten, da der Wind ideal war für dieses Event. So hatten wir am ersten Tag noch frei. 

2. Tag: 3 Rennen

Am zweiten Tag beendeten die Freestyler ihr Hauptevent und wir konnten am Nachmittag für 3 Rennen aufs Wasser. 

Weil der Wind am Land sehr schlecht einzuschätzen war und die Profis mit 15er und 13er raus fuhren ging ich mit dem 11er Sonic 2 aufs Wasser. 

Es stellte sich heraus, das es viel stärker war und ich war gnadenlos überpowert. Trotzdem konnte ich 2 Rennen beenden, beim dritten schaffte ich es einfach nicht an die Luvtonne. 

3. Tag: 3 Rennen

Heute nahm der Wind noch mehr zu als gestern und es hatte 25 bis 35 Knoten. Erst startete ich den 9er Sonic 2 und danach einen 7er Tube. Aber es war einfach zu viel für mich und ich konnte leider kein Rennen beenden. :/

4. Tag: 6 Rennen

Dieser Tag war mein Tag, ich konnte 5 von 6 Rennen beenden und wurde immer besser. Ich bin mit dem 9er Sonic 2 gefahren und es war ideal für mich. 

Das 4. Rennen beendete ich nur nicht, weil ich Adrian meinen Kite geliehen hab, damit er einen Wertung bekommt. 

Dieser Tag hat mir gezeigtdass alles möglich ist, wenn man nur will und das ich weiterhin Racen möchte. Jetzt heißt es trainieren, trainieren, trainieren. 

Weil wenn ich die Manöver gut kann, dann lande ich vielleicht noch etwas weiter vorn als auf dem 24. Platz von 33. Bei den Mädels wurde ich dritte und durfte so auch auf dem Treppchen stehen, ein Hammer Gefühl

Mein Fazit

Wenn du dich traust, dann kannst du viel erreichen. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal einen Hydrofoil Pro Tour mitfahre. Und jetzt denke ich darüber nach, mal eine komplette Tour dabei zu sein. 

Ich hab meine Challenge bestanden und mich seit Januar kontinuierlich gesteigert. Ich liebe dieses Hydrofoil und kann es dir nur empfehlen auch aufzusteigen.

Ich hoffe ich konnte dich in deiner Entscheidung, anzufangen ermutigen und freue mich auf immer mehr Frauen auf die übers Wasser schweben

Und Be Wonderfoil geht auf alle Fälle weiter, ich freu mich wenn du dran bleibst. Always be Wonderfoil!

Unsere Empfehlung

Kitesurfen auf Sardinien

Der 1. Kitereiseguide für Sardinien

Jetzt gibt es neben der im Buchhandel erhältlichen gedruckten Version auch eine SPEZIAL EDITION.

  • alle Seiten sind in Farbe
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei Sabrinita
  • Nur solange der Vorrat reicht

inkl. MwSt

Gerne schicke ich sie dir kostenlos, als Buchsendung zu.
Versand innerhalb Deutschland

Auch interessant?
Flug vs. Camper, vor- und Nachteile für das Kitesurfen

Flug vs. Camper

Oft stellt sich die Frage, wo fahren/fliegen wir zum Kitesurfen hin. Aber die eigentliche Frage sollte sein, will ich fliegen oder fahren. Im Januar 2017 waren wir für zwei Wochen

Weiterlesen »

Wie gewonnen so…

Gleich heute früh waren wir in Valledoria auf dem Markt, dann gings zum Supermarkt und über Sassari beim DECATHLON* vorbei weiter nach Alghero. Heute standen wir mal ganz untypisch früher

Weiterlesen »

Kiten in San Teodoro la Cinta

Der Strand San Teodoro la Cinta liegt ca. 30 Minuten südlich von Olbia im Osten von Sardinien und ist ein besonderes Highlight für Kiter und Badegäste gleichermaßen. Nördlich der Ortschaft

Weiterlesen »
Wer schreibt hier?

Mein Name ist Sabrina und ich bin leidenschaftliche Kiterin. Ich berichte über coole Kitespots, lustige Erfahrungen und gebe Tipps rund ums Thema Kitesurfen und Kitefoilen. 

kiteprinzess | hydrofoilgirl | kreativjunky

Jetzt bist du gefragt

Konnte ich dich zum Foilen animieren? Oder bist du auch schon beim Foilracing mitgefahren? Hast du Anregungen, Ergänzungen, Erlebnisse oder Tipps zum Thema? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Du fandest den Beitrag hilfreich oder unterhaltsam? Dann kannst du ihn gerne weiterempfehlen. Ich bin dir für diese Unterstützung dankbar!

Einfach weitersagen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bleib immer INformiert

Du möchtest immer die neuesten Kitereisentipps und Beiträge erhalten und kein Schnäppchen oder neuen News verpassen?

Melde dich gleich an!