Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Nach Kategorie Filtern
Camper
Kitefoilen
Kitespots
Reiseziele
Wissenswertes
Flysurfer SOUL 10er Matte Testbericht

Flysurfer SOUL 10 Test & Erfahrungsbericht

Die Matte unter den Tubekites

Weil wir zum Kitefoilen angefangen haben, sind wir auf die Matte gekommen und waren jetzt immer mit dem Flysurfer Sonic unterwegs. Doch jetzt mussten wir einfach mal den viel gelobten Flysurfer SOUL testen und es hat sich gelohnt.

Bevor wir mit dem Kitefoilen angefangen haben, hatten wir nur Tubekites und ich hätte mir auch nie träumen lassen, dass ich mal Matten fliege. Aber wie das so oft ist im Leben, sag niemals nie. Jetzt haben wir fast nur noch Matten und die beiden Tubekites werden eigentlich nicht mehr wirklich genutzt.

Auf die Matte gekommen

Als wir das Hydrofoilboard für uns entdeckten war uns gleich klar, dass wir auch an Rennen teilnehmen wollen. Deshalb fiel unsere Wahl zuerst auf den Flysurfer Sonic 2, Sonic Race und Sonic VMG. Und wir haben es auch nie bereut, weil es einfach super Kites sind. Besonders für Foilraces.

Von dem Zeitpunkt an flogen wir eigentlich nur noch Sonic und trainierten unsere Manöver und machten bei dem ein oder anderen Rennen mit. 2017 hatte ich auch meine persönliche Challenge, beim Kitesurfworldcup auf Fehmarn teilzunehmen. Aber das hab ich in einem anderen Beitrag genauer erzählt.

Der Flysurfer SOUL unser neuer Begleiter

Schon im Vorfeld haben wir von mehreren Seiten gehört, wie super der 10er SOUL eigentlich ist und warum wir ihn nicht mal ausprobieren. Besonders wenn wir nicht nur Rennen fahren wollen und auch etwas gutes für den Winter brauchen.

Da unsere Pläne für dieses Jahr mehr in Richtung Kitespoterkundung, statt auf Raceteilnahmen gehen und wir auch Kitefoilkurse anbieten wollen entschlossen wir uns unsere untere Windrange mit einem 6er und 10er Soul auszustatten. Und wir haben es bis jetzt nicht bereut und konnten den 10er Flysurfer SOUL intensiv in Ägypten testen.

Der Flysurfer SOUL im Detail

Name »SOUL
Einsatz » Kitefoil, Freeride, Freestyle, Snowkiten
Größen » 6 / 8 / 10 / 12 / 15 / 18 / 21

Der 10er SOUL von Flysurfer

Mit diesem Foilkite haben wir uns einen flippigen Allrounder in die KITEfamilie geholt. Er hat eine super Windrange von 8 bis 30 Knoten und lässt sich bei Starkwind super Depowern. Auch bei böigem Wind behält er seine Form, klappt nur manchmal an einer Seite kurz ein, bekommt dann aber gleich wieder seine Form und du merkst eigentlich nicht, dass du eine Matte fliegst.

Er lässt sich super easy am Windfensterrand starten, füllt sich schnell auf und bekommt seine stabile Form. Du kannst den SOUL auch super ins Wasser legen und von dort aus alleine Starten. Egal ob du ihn vorher etwas füllst oder nicht.

Besonders beim Springen mit dem Foil ist er ideal, weil er schnell reagiert, dich gut trägt und es geht oft hoch hinaus, ohne das es unstabil wird. So gleitest du gemeinsam durch die Luft und bei der Landung fängt er dich sanft wieder auf. Dies verliert er auch nicht bei weniger Wind.

Wenn er doch mal im Wasser landet, dann breitet er sich gut wieder aus und sonst ziehst du etwas an den Leinen und er liegt wieder bereit zum Starten. Es gibt kein verknoten der Leinen oder der beiden Tibs, da er nicht so gestreckt ist kann er gut seine Form halten.

Sollte er in der Luft durch eine Windböe die Form verlieren, dann kannst du ihn gut abfangen und er bekommt schnell seine ursprüngliche Form wieder. Die beiden Tibs verdrehen sich nicht so leicht und selbst bei einem S-förmigen Absturz durch ein Windloch, kommt er meistens wieder in seine Form zurück.

Der 6er Flysurfer SOUL

Auch sein kleiner Bruder steht dem 10er in fast nichts nach. Er ist noch spritziger und schneller, daran musst du dich die ersten Meter gewöhnen, aber dann animiert er einen neues zu probieren und über sich selbst hinaus zu wachsen. Da er kleiner ist fehlt ihm bei leichterem Wind etwas die Hängtime, was besonders die Foilwende schwieriger macht, aber sonst ist es ein kleiner Flitzer zum Spaß haben.

Zusammenfassung vom Soul

  • stabile Form obwohl Matte
  • super Sprung und Flugeigenschaften
  • leichte Handhabung im Wasser und in der Luft
  • perfekt zum Kitefoilen beim Springen und Cruisen
  • ideal für den Einstieg in eine Matte

Unser Fazit

Wenn du mal eine Matte testen möchtest, dann fällt dir der Umstieg von einem Tubekite sehr viel leichter mit einem Flysurfer SOUL, weil sie sich sehr ähnlich sind. Da ist der Umstieg auf einen Flysurfer SONIC deutlich schwerer, weil er sich ganz anders verhält.

Er ist ein guter kompakter Kite, der dadurch leicht zu handeln ist und länger seine Form behält. Er ist ideal zum Cruisen und Spielen und ladet gerade zum Springen ein. Somit wenn dir das aufpumpen der Tupekites schon mal lästig ist, du auch eine gute alternative für den Winter brauchst und du einen Kite suchst, der bei Leichtwind und Starkwind gut fährt, dann solltest du auch mal den 10er Flysurfer Soul testen.

Ich hätte nie gedacht, mal eine Matte zu fliegen und jetzt flieg ich eine, die mir das Gefühl gibt einen Tubekite zu fliegen.

Unsere Empfehlung

Kitesurfen auf Sardinien

Der 1. Kitereiseguide für Sardinien

Jetzt gibt es neben der im Buchhandel erhältlichen gedruckten Version auch eine SPEZIAL EDITION.

  • alle Seiten sind in Farbe
  • widerstandsfähige Fadenbindung
  • hochwertiges Papier
  • Bestellung direkt bei Sabrinita
  • Nur solange der Vorrat reicht

inkl. MwSt

Gerne schicke ich sie dir kostenlos, als Buchsendung zu.
Versand innerhalb Deutschland

Auch interessant?

Kiten beim Sachenbach

Auch wenn unsere Breitengrade nicht unbedingt als Kitebar gelten bietet der Walchensee, mit dem Kitespots Zwergerlinsel und Sachenbach, bei schönen Wetter ein wahrliches Kiterparadies. Am Rande der Alpen oberhalb des

Weiterlesen »

Simssee: Leichtwindkiten

Heute sind wir aufgebrochen, um bei Ostwind den Simssee von Pietzing aus zu entdecken.  Am frühen Nachmittag machten wir uns auf den Weg, um bei strahlendem Himmel den Simssee westlich von Rosenheim auszuprobieren.  Kurz vor Pietzing bogen wir links Richtung Badestrand, wo sich

Weiterlesen »

Ist Kitesurfen gefährlich?

Ja es stimmt, Kiten ist ein Extremsport und man setzt sich den Naturkräften aus und ja Kiten zählt zu den gefährlichen Sportarten, allerdings hängt viel von Dir ab.  Ein bekannter

Weiterlesen »
Wer schreibt hier?

Mein Name ist Sabrina und ich bin leidenschaftliche Kiterin. Ich berichte über coole Kitespots, lustige Erfahrungen und gebe Tipps rund ums Thema Kitesurfen und Kitefoilen. 

kiteprinzess | hydrofoilgirl | kreativjunky

Jetzt bist du gefragt

Bist du auch schon den 10er SOUL geflogen? Oder wie sind deine Erfahrungen mit Kites beim Kitefoilen? Hast du Anregungen, Ergänzungen, Erlebnisse oder Tipps zum Thema? Ich freue mich auf deinen Kommentar. Du fandest den Beitrag hilfreich oder unterhaltsam? Dann kannst du ihn gerne weiterempfehlen. Ich bin dir für diese Unterstützung dankbar!

Einfach weitersagen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

One Response

  1. Ja der 10er und 6er Soul ist eine sehr gute Wahl, man kann auch mit den Leinenlängen experimentieren um noch mehr raus zu holen, weil dann noch viel mehr in dem Kite steckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bleib immer INformiert

Du möchtest immer die neuesten Kitereisentipps und Beiträge erhalten und kein Schnäppchen oder neuen News verpassen?

Melde dich gleich an!